Monatliche Archive: Dezember 2003


Sheryl Crow – „The Very Best Of“ 1

Über die Vermarktung kann man meckern, über die Musik nicht. Wie keine andere Künstlerin hat es Sheryl Crow geschafft, ein unglaubliches Qualitätsniveau zu halten, zehn Jahre lang klasse Songs und reichlich Hits abzuliefern. Ihr „Very Best Of“ beweist das.


Jeden Abend bei Susi

„Das ist aber das Letzte. Dann machen wir Feierabend“, sagt Susi, als sie mir das widerwillig gezapfte Bier in die Hand drückt. „Ist ja kaum noch was los. Und du kannst ja nicht jeden Abend hier versumpfen“, fügt sie an. Sie meint das liebevoll, aber es klingt wie ein Vorwurf. […]


Bob Dylan – „Time Out Of Mind“ 3

Mehr Rückkehr zu alter Stärke geht wohl selbst bei einer Legende wie Bob Dylan nicht. „Time Out Of Mind“ ist dabei kein Testament, sondern ein Monument.


The Strokes – „Room On Fire“ 1

Nach dem epochalen Debüt wollten The Strokes in allen Bereichen noch ein Stück besser werden. „Room On Fire“ zeigt in der Tat: Sie bleiben sich treu und entwickeln sich dennoch weiter. Sie bleiben relevant. Und aufregend.