Monatliche Archive: Juli 2005


Durchgelesen: Ethan Hawke – „Aschermittwoch“ 1

Autor Ethan Hawke Titel Aschermittwoch Verlag Ullstein Erscheinungsjahr 2002 Bewertung ***1/2 Wenn Schauspieler plötzlich Bücher schreiben, reagiert man naturgemäß skeptisch. „Warum lassen die das nicht jemanden machen, der sich damit auskennt?“, ist eine der berechtigten Fragen, die sich schnell stellen. Zu befürchten sind literarischer Pfusch und unerträgliche Selbstdarstellung. „Aschermittwoch“ ist […]


Rennpferd und Packesel

Den Charakter einer Yacht wollte VW mit dem neuen Passat vermitteln, erklärt Design-Chef Murat Günak die Konzeption. Und einem Schiff gleicht der Mittelklasse-Kombi aus Wolfsburg nun noch mehr. Ab 18. August steht der neue Variant beim Händler – und er ist länger, höher und breiter denn je. Mit einer Länge […]


Durchgelesen: Armin Müller-Stahl – „Hannah“

Autor Armin Mueller-Stahl Titel Hannah Verlag Aufbau-Verlag Erscheinungsjahr 2004 Bewertung ***1/2 Wenn Schauspieler plötzlich Bücher schreiben, reagiert man naturgemäß skeptisch. „Warum lassen die das nicht jemanden machen, der sich damit auskennt?“, ist eine der berechtigten Fragen, die sich schnell stellen. Zu befürchten sind literarischer Pfusch und unerträgliche Selbstdarstellung. Bei „Hannah“ […]


Interview mit Hermann Otto Solms

„Acht Prozent plus“ strebt Hermann Otto Solms (64) als Ergebnis für die FPD bei der für den 18. September angesetzten Neuwahl des Bundestags an. Im Gespräch äußert sich der finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Bundestag zu Köhlers Entscheidung, der Linkspartei und der Finanzpolitik einer schwarz-gelben Regierung. Frage: Bundespräsident Horst Köhler […]


Durchgelesen: Jaroslav Rudis – Der Himmel unter Berlin

In Schächten, Tunneln, der U-Bahn und Höhlen spielt der größte Teil der Handlung von „Der Himmel unter Berlin“. Der Debütroman von Jaroslav Rudis h lebt dann auch in erster Linie von seiner Atmosphäre, die ähnlich düster wie ein Tunnel und ebenso pulsierend wie der Takt der Züge ist.