Monatliche Archive: März 2019


Alli Neumann – „Monster“

Ein bisschen Chaos packt Alli Neumann in ihre Lieder. Gerade dadurch entsteht auf ihrer zweiten EP „Monster“ ihre erstaunliche Eigenständigkeit.

Monster Alli Neumann Review Kritik

Then She Found Me Review Kritik

Then She Found Me

In ihrem Regiedebüt „Then She Found Me“ blickt Helen Hunt auf den Kampf zwischen Biologie und Gefühl – überzeugt aber in erster Linie aus Schauspielerin.


Das Bildnis des Dorian Gray

Dorian Gray bleibt ewig jung, dafür altert ein Gemälde, das ihn zeigt: Aus der Idee von Oscar Wilde macht Oliver Parker einen plumpen Twilight-Abklatsch.

Dorian Gray 2009 Filmkritik

Niila Gratitude Review Kritik

Niila – „Gratitude“

Niila kommt aus dem Dunstkreis von Samu Haber, zeigt mit seinem Debütalbum „Gratitude“ aber, dass man auch dort (halbwegs) okayen Pop machen kann.


Shady XV Review Kritik

Shady XV

Auf 15 Jahre seiner eigenen Plattenfirma blickt Eminem mit „Shady XV“ zurück. Das wird zur Leistungsschau des Rap seit der Jahrtausendwende.


Lina, Batschkapp, Frankfurt

Pop und Pädagogik: Lina (21) ist doppelt so alt wie ihr Publikum. Trotzdem kann man beim Konzert in Frankfurt erleben, wie viel Kraft gute Popsongs haben können.

Lina Frankfurt Konzert

American Football LP3 Review Kritik

American Football – „LP3“

Zum ersten Mal wirken die Emo-Helden von American Football auf ihrem dritten Album, als seien sie mit sich im Reinen. Nicht immer ist das ein guter Effekt.


Noiseaux Spectrum Review Kritik

Noiseaux – „Spectrum“

Hinter Noiseaux steckt Noah Sow, und das zweite Album dieses Projekts rückte sie deutlich stärker in Richtung Elektronik. Das geht nicht immer gut.


Stephen Malkmus – „Groove Denied“

Stephen Malkmus, bei Pavement noch Ikone des Alternative Rock, entdeckt auf „Groove Denied“ die Elektronik. Das ist kein Verrat an alten Werten, aber einfach ein bisschen unspektakulär.

Stephen Malkmus Groove Denied Review Kritik