Deutsch und trotzdem lustig – geht das überhaupt? 2


Deutschland ist für vieles bekannt. Pünktlichkeit (trotz Thomas Gottschalk). Tolle Torhüter (trotz Oliver Reck). Spießigkeit (trotz Udo Lindenberg, Klaus Kinski und Tokio Hotel). Humor gilt im Allgemeinen aber nichts als deutscher Exportschlager. Das verbreitete Klischee: Die Deutschen gehen zum Lachen in den Keller.

Dabei könnte ein Blick in die nächstbeste Programmzeitschrift das Ausland sofort überzeugen: Die Deutschen sind verrückt nach Spaß. Comedy (und das, was sich dafür hält), erfreut sich nach wie vor auf allen Kanälen größter Beliebtheit. Ich habe mich gefragt: Woher kommt der Comedy-Boom? Und wenn wir alle so gerne Mario Barth und Cindy aus Marzahn oder auch Dieter Nuhr und Georg Schramm sehen – sind wir dann vielleicht doch keine so schrecklichen Spaßbremsen?

Den kompletten Artikel samt einer Fotostrecke mit den witzigsten Deutschen gibt es auf news.de.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Gedanken zu “Deutsch und trotzdem lustig – geht das überhaupt?