Die Oben-Ohne-Ikone


Sommerfrischler aus Trollhättan: Der 9-3 feiert Geburtstag. Foto: Saab

Sommerfrischler aus Trollhättan: Der 9-3 feiert Geburtstag. Foto: Saab

Für seinen Geburtstag kann ja niemand was. Nicht die armen Leute, die an Heiligabend feiern müssen (weniger Geschenke). Nicht die Bemitleidenswerten, die am Neujahrstag das Licht der Welt erblickten (nur verkaterte Gäste). Erst recht nicht die gebeutelten Geschöpfe, die am 29. Februar ihr Wiegenfest begehen (die Sache mit dem Schaltjahr).

So ähnlich wie ihnen geht es dem Saab Cabrio. Ausgerechnet zum Zeitpunkt der sibirischen Kälte in ganz Europa feiert der schwedische Sommerfrischler seinen 20. Geburtstag. 1986 wurden die ersten Cabrios aus Trollhättan verkauft, damals basierend auf dem Saab 900. Zum Jubiläum gibt es nun Sondermodelle des 9-3, leichte Veränderungen am Design und erstmals einen Dieselmotor.

Das 1,9-Liter-Triebwerk mit 150 PS entstammt der Zusammenarbeit von Saab-Mutter General Motors und dem Fiat-Konzern und kommt auch in der 9-3-Limousine und dem Sport-Combi, aber auch im Alfa Romeo 159 und im Opel Vectra zum Einsatz. Das Geburtstagskind macht mit dem Selbstzünder den Eindruck eines typischen 20-Jährigen: nach außen kraftvoll und erwachsen wirkend, innen aber gelegentlich noch mit kindlichem Übermut und der Leidenschaft eines Teenagers. Will sagen: Auch nach den leichten Retuschen am Exterieur (die Heckleuchten wurden beispielsweise etwas höher gezogen) wirkt das 9-3-Cabrio noch wie ein moderner Klassiker, dynamisch und elegant, vor allem in der neuen Farbe „Electric-Blau“.

Beim Innendesign wird deutlich, wieso der Dachlose so viele Fans gewonnen hat: hochwertige Materialien, vorbildlich platzierte Instrumente und viel Liebe zum Detail machen das Fahren zum Vergnügen. Der Common-Rail-Motor mit serienmäßigem Partikelfilter überzeugt mit Laufruhe und gleichmäßiger Kraftentfaltung – schon ab 1750 Touren stehen 90 Prozent des maximalen Drehmoments von 320 Newtonmetern zur Verfügung. Auch die 200 Kilo, die der aktuelle 9-3 im Vergleich zum Vorgänger für eine größere Steifigkeit zugelegt hat, machen dem 16-V-Triebwerk nie Mühe.

Das Sondermodell „Anniversary“ bietet noch bis Ende März mit Preisen ab 38.050 Euro einen Kundenvorteil von 730 bis 1390 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell. Zur Wahl stehen die fünf bekannten Benziner (150 bis 250 PS) und das neue Dieselaggregat sowie die Ausstattungsstufen „Vector“ oder „Aero“. Dazu gibt es unter anderem Lederpolster, CD-Player, Klimaanlage und 17-Zoll-Leichtmetallräder im Doppel-Fünfspeichen-Design.

Als neue Einstiegsvariante bietet Saab die „Linear Edition“ zu Preisen ab 34.900 Euro an. Hier kann der Kunde zwischen dem Diesel sowie zwei Benzinern (1,8t mit 150 PS und 2,0t mit 175 PS) wählen und dabei jeweils 900 Euro sparen. Lederpolster, beheizbare Vordersitze, ESP, Klimaanlage und 16-Zoll-Felgen sind inklusive. Die Aktion läuft ebenfalls bis 31. März.

Das Angebot soll dem ohnehin erfolgreichen Cabrio – auf dem deutschen Markt gingen zuletzt über 40 Prozent aller Saabs oben ohne vom Band – einen weiteren Schub geben. Für Deutschland-Chef Knut Sexauer ist das 9-3-Cabrio „eine Ikone“. Sie „steht wie kein anderes Modell für die Kernbotschaften der Marke Saab: einzigartig im Design, sportlich, leistungsstark, sicher und vielseitig“. Wenn die Verkaufszahlen nur annähernd so gut bleiben wie zuletzt (2004 und 2005 wurden weltweit jeweils knapp 20.000 Stück vom 9-3-Cabrio abgesetzt), dann kann bald das nächste Jubiläum gefeiert werden: Noch in diesem Jahr wird dann das 250.000. Saab Cabrio seinen Fahrer finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.