Draufgeschaut: Eine verhängnisvolle Affäre


Alex (Glenn Close) beginnt eine Affäre mit Dan (Michael Douglas) und kommt nicht von ihm los.

Alex (Glenn Close) beginnt eine Affäre mit Dan (Michael Douglas) und kommt nicht von ihm los.

Film Eine verhängnisvolle Affäre
Originaltitel Fatal Attraction
Produktionsland USA
Jahr 1987
Spielzeit 119 Minuten
Regie Adrian Lyne
Hauptdarsteller Michael Douglas, Glenn Close, Anne Archer
Bewertung *****

Worum geht’s?

Auf einer Party lernt Dan die geheimnisvolle Alex kennen. Als er sie wieder trifft und Dans Frau und Tochter gerade nicht da sind, verbringen die beiden ein leidenschaftliches Wochenende miteinander. Doch Dan will seine Familie nicht verlassen – und Alex klammert sich gefährlich eng an ihren Liebhaber. Als sie bemerkt, dass sie schwanger ist, schlägt ihr Begehren in Hass um.

Das sagt shitesite:

Eine verhängnisvolle Affäre ist vor allem deshalb so eindrucksvoll, weil der Film so plausibel ist. Die Versuchungen des Alltags zeigt Regisseur Adrian Lyne ebenso überzeugend wie die Idylle der Familie und den Terror der Einsamkeit – und er führt damit quasi zwei seiner anderen Werke, nämlich 9 1/2 Wochen und Untreu zusammen. Ohne dass der Film Partei bezieht, wie in Eine verhängnisvolle Affäre so gekonnt vor Augen geführt, wie eng Vernunft und Instinkt, Hass und Angst, Lüge und Moral beieinander liegen.

Der Trailer zum Film:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.