Draufgeschaut: Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa


Gilbert Grape (Johnny Depp, rechts) kümmert sich um seinen behinderten Bruder Arnie (Leonardo Di Caprio).

Gilbert Grape (Johnny Depp, rechts) kümmert sich um seinen behinderten Bruder Arnie (Leonardo Di Caprio).

Film Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa
Originaltitel What’s eating Gilbert Grape
Produktionsland USA
Jahr 1993
Spielzeit 118 Minuten
Regie Lasse Hallström
Hauptdarsteller Johnny Depp, Leonardo Di Caprio, Juliette Lewis
Bewertung *****

Worum geht’s?

Gilbert Grape lebt in der Kleinstadt Endora. Es gibt dort nicht viel zu erleben. Er hat einen Job im Lebensmittelladen, eine Affäre mit einer verheirateten Frau und einen geistig behinderten Bruder, um den er sich kümmert. Erst als er die rebellische Becky kennen lernt, stellt er sich die Frage, ob er sich nicht doch etwas mehr vom Leben erwartet. Und das bringt schnell alles durcheinander.

Das sagt shitesite:

Gilbert Grape ist toll gespielt und poetisch inszeniert. Mit viel Geduld, Authentizität und Einfühlungsvermögen geht Gilbert Grape der Frage nach, was Glück ist. Und findet eine rührende, am Ende sogar fast spektakuläre Antwort.

Der Trailer zum Film:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.