Draufgeschaut: Ich werde immer wissen, was du letzten Sommer getan hast


Ein Streich geht schief und bringt Amber (Brooke Nevin) und ihre Freunde in Todesgefahr.

Ein Streich geht schief und bringt Amber (Brooke Nevin) und ihre Freunde in Todesgefahr.

Film Ich werde immer wissen, was du letzten Sommer getan hast
Produktionsland USA
Jahr 2006
Spielzeit 91 Minuten
Regie Sylvain White
Hauptdarsteller Brooke Nevin, Ben Easter, Torrey deVitto, David Paetkau, Seth Packard
Bewertung ***

Worum geht’s?

Zum Abschluss der Trilogie wollen ein paar Teenager einen Streich spielen, der an den berüchtigten Mann mit dem Haken erinnert. Doch alles geht schief – und einer der Freunde stirbt. Niemand soll etwas davon erfahren. Doch ein Jahr später holt die Vergangenheit die Clique ein.

Das sagt shitesite:

Schwächen im Plot versucht Ich werde immer wissen, was du letzten Sommer getan hast, mit deutlich mehr Blut als in Teil 1 und Teil 2 auszugleichen. Das gelingt nicht immer. Trotzdem hat Ich werde immer wissen, was du letzten Sommer getan hast einige clevere Selbstreferenzen und ordentliche Spannung zu bieten.

Der Trailer zum Film:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.