Draufgeschaut: Klick


Morty (Christopher Walken, links) verkauft Michael (Adam Sandler) eine magische Fernbedienung.

Morty (Christopher Walken, links) verkauft Michael (Adam Sandler) eine magische Fernbedienung.

Film Klick
Produktionsland USA
Jahr 2006
Spielzeit 107 Minuten
Regie Frank Coraci
Hauptdarsteller Adam Sandler, Kate Beckinsale, Christopher Walken, David Hasselhoff, Sophie Monk
Bewertung ****1/2

Worum geht’s?

Michael Newman ist ein aufstrebender Architekt und engagierter Familienvater. Er hat nur ein Problem: Der Tag hat einfach zu wenig Stunden, um beides unter einen Hut bringen zu können. Als er gerade meint, komplett an der Aufgabe von zu viel Multitasking zu scheitern, bekommt er eine unerwartete Hilfe: eine Fernbedienung, mit der sich die ganze Welt steuern lässt.

Das sagt shitesite:

So einfach die Idee, so wirkungsvoll ist diese Komödie. Die sehr sehenswerten Special Effects stehen in Klick ganz im Dienste der Story, alle Beteiligten sind zu einem erstaunlichen Maß an Selbstironie bereit, und fast jede Minute gibt es einen zündenden Gag.

Das Beste an Klick ist aber, wie clever der Film ist. Das Motto „Die Geister, die ich rief…“ lässt sich früh erkennen, trotzdem bleibt der Film bis zum Ende unterhaltsam und überraschend. Klick macht dazu permanent Witze auf Kosten aller Beteiligten – auch des Zuschauers. Unsere eigene Bequemlichkeit, unsere selbstverschuldete Überforderung und vor allem unser Wunsch, es immer allen recht zu machen (und zwar am besten, ohne sich dafür durch Konflikte kämpfen zu müssen): all das wird hier im genau richtigen Maße überzeichnet und ergibt so den Stoff für eine meisterhafte Komödie.

Bestes Zitat:

“Das sind Japaner! Die warten nicht mal, bis ihr Fisch gar ist.”

Der Trailer zum Film:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.