Scary Movie 3


Film Scary Movie 3

George (Simon Rex), Cindy (Anna Faris) und Tom (Charlie Sheen) erwarten die Ankunft von Außerirdischen.

George (Simon Rex), Cindy (Anna Faris) und Tom (Charlie Sheen) erwarten die Ankunft von Außerirdischen.

Produktionsland USA
Jahr 2003
Spielzeit 88 Minuten
Regie David Zucker
Hauptdarsteller Leslie Nielsen, Anna Faris, Drew Mikuska, Simon Rex, Marny Eng, Charlie Sheen, Pamela Anderson
Bewertung

Worum geht’s?

Ein mysteriöses Video versetzt die Stadt in Aufruhr: Alle, die es anschauen, erhalten kurz darauf einen Anruf und sind dann sieben Tage später tot. Die TV-Reporterin Cindy ist sich sicher: Da müssen Außerirdische im Spiel sein. Gemeinsam mit George, vor dessen Farm auch noch seltsame Kornkreise auftauchen, macht sie sich auf die Suche nach der Lösung des Rätsels.

Das sagt shitesite:

Im Gegensatz zu den ersten beiden Teilen macht sich Scary Movie 3 nicht einmal mehr die Mühe, so etwas Ähnliches wie eine eigene Handlung zu simulieren. Der Plot entspricht weitgehend dem von The Ring – aber das ist keineswegs ein Nachteil.

Denn so kann Regisseur David Zucker (Die nackte Kanone) sich in Scary Movie 3 darauf konzentrieren, alles von American Idol bis hin zu Matrix, von The Sixth Sense bis zu 8 Mile durch den Kakao zu ziehen. Das gelingt nicht nur wegen der Gaststars mit Mut zur Selbstverarsche (irre: in den ersten Minuten von Scary Movie 3 spielt quasi nur das Dekolleté von Pamela Anderson). Sondern vor allem, weil es hier immerhin ein paar gelungene Gags gibt, die auch einiges verschmerzen lassen, was in Scary Movie 3 in die Hose geht.

Bestes Zitat:

«Nenn mich nicht „Dude“. Ich bin kein Kiffer mehr.»

Der Trailer zum Film:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.