Draufgeschaut: Stirb langsam 4.0 1


Matt Farrell (Justin Long, links) ist für John McClane (Bruce Willis) der Schlüssel zu einer Verschwörung.

Matt Farrell (Justin Long, links) ist für John McClane (Bruce Willis) der Schlüssel zu einer Verschwörung.

Film Stirb langsam 4.0
Produktionsland USA
Jahr 2007
Spielzeit 129 Minuten
Regie Len Wiseman
Hauptdarsteller Bruce Willis, Timothy Olyphant, Justin Long, Matthew Farrell, Maggie Q, Cliff Curtis, Mary Elizabeth Winestead, Kevin Smith
Bewertung ****

Worum geht’s?

Der Polizist John McClane soll einen Computer-Hacker zum FBI bringen. Schnell wird klar: Der Tüftler hat unwissend an einer Verschwörung mitgearbeitet und steht nun auf der Abschussliste der eigentlichen Drahtzieher. Die wollen nicht nur sämtliche Computernetze, den Verkehr und die Stromversorgung lahmlegen – sie bekommen auch noch Johns Tochter in die Finger.

Das sagt shitesite:

Der vierte Teil der Die Hard-Reihe macht das einzig Richtige: In Stirb langsam 4.0 wird in jeder Hinsicht gnadenlos übertrieben, vor allem bei den grandios absurden Stunts. Trotzdem: spannend, packend und höchst unterhaltsam.

Der Trailer zum Film:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Draufgeschaut: Stirb langsam 4.0