Draufgeschaut: Wo die Liebe hinfällt


Sarah (Jennifer Aniston) ist sicher: Beau (Kevin Costner) hat mit ihrer Mutter und ihrer Großmutter geschlafen.

Sarah (Jennifer Aniston) ist sicher: Beau (Kevin Costner) hat mit ihrer Mutter und ihrer Großmutter geschlafen.

Film Wo die Liebe hinfällt
Originaltitel Rumour has it
Produktionsland USA
Jahr 2005
Spielzeit 96 Minuten
Regie Rob Reiner
Hauptdarsteller Jennifer Aniston, Kevin Costner
Bewertung **

Worum geht’s?

Die Journalistin Sarah Huttinger, die selber bald heiraten will, fährt zur Hochzeit ihrer jüngeren Schwester nach Pasadena. Dort findet sie heraus, dass es ihre Familie war, auf deren Geschichte der Filmklassiker Die Reifeprüfung beruht. Sie zweifelt deshalb, ob ihr Vater wirklich ihr Vater ist und macht sich auf die Suche nach dem Mann, mit dem ihre Mutter kurz vor der Hochzeit eine Affäre hatte. Als sie Beau Burroughs findet, scheint die Geschichte von vore anzufangen.

Das sagt shitesite:

Wo die Liebe hinfällt baut auf die halbwegs charmante Idee einer Fortsetzung, die aber die sich bietenden psychologischen Möglichkeiten nur ankratzt und deshalb nie an die grandiose Vorlage heranreichen kann. Die Komödie bleibt somit viel zu konstruiert. Zudem leidet Wo die Liebe hinfällt an einer völlig hysterischen Jennifer Aniston.

Der Trailer zum Film:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.