Im Schongang zum Kantersieg


Deutschlands U19-Fußballer haben vorzeitig die zweite Gruppenphase der EM-Qualifikation erreicht. Der deutsche Nachwuchs besiegte am Samstag in Hünfeld die Mannschaft aus Aserbaidschan mit 7:0 (1:0).

Wie schon in der Auftaktbegegnung gegen San Marino war die deutsche Mannschaft dabei nie ernsthaft gefordert. Während die deutschen Talente dabei aber noch Vollgas gegeben hatten, spielten sie gegen Aserbaidschan vor allem in der ersten Hälfte mit angezogener Handbremse. Von den Gästen ging so gut wie keine Gefahr aus , und so beschränkten sich die Jungs von Horst Hrubesch darauf, Ball, Gegner und Tempo zu kontrollieren.

Die Deutschen trugen vor allem über die erneut starke linke Seite ihre Angriffe vor, viele Chancen sprangen dabei aber nicht heraus, weil die letzte Konsequenz fehlte. Bezeichnenderweise fiel der einzige Treffer vor der Pause durch einen Weitschuss von Bastian Schweinsteiger, den Michele Fasanelli ins Tor abfälschte. Selbst in Überzahl (Aserbaidschans Akif Humbatov hatte Mitte der ersten Hälfte wegen Handspiels die Gelb-Rote Karte gesehen) gelang es den Deutschen nicht, weitere Glanzlichter zu setzen.

Erst nach der Pause knüpfte die deutsche Mannschaft an die bärenstarke Leistung aus dem Auftaktspiel an. Kapitän Erdal Kilicaslan, schon gegen San Marino vierfacher Torschütze, brachte seine Mannschaft per Doppelpack mit 3:0 in Führung. Danach vergab der starke Bastian Schweinsteiger per Strafstoß die Gelegenheit, zu erhöhen. Das holten seine Kollegen dann in der Schlussphase nach.

Deutschland: Grünberger; Jarosch, Schaffrath, Schweinsteiger (75. Hoffmann), Ludwig (60. Streit), Fasanelli, Kilicaslan, Trochowski (79. Spann), Odonkor, Milchraum, Demirtas.

Aserbaidschan: Karimi; Amirjanov, Mammadov, Sfarov (60. Aliyev), Aghakishiyev, Zeynalov, Abbasov, Yusubov, Nasibov (46. Madatov), Huseynov (66. Karimov), Humbatov.

Schiedsrichter: Vialichka (Weißrussland). Tore: 1:0 Michele Fasanelli (12.), 2:0 und 3:0 Erdal Kilicaslan (52., 55.), 4:0 Stefan Hoffmann (77.), 5:0 Michele Fasanelli (82.), 6:0 Patrick Milchraum (89.), 7:0 Christian Streit (90.+1). Zuschauer: 2200. Beste Spieler: Schweinsteiger, Ludwig, Milchraum – . Gelb-Rote Karte: Akif Humbatov (Aserbaidschan, 26.). Verschossener Foulelfmeter: Deutschlands Bastian Schweinsteiger scheitert an Davud Karimi (72.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.