Rockstar ist nur noch ein Nebenjob 2


On The Cover Of The Rolling Stone - trotzdem können Art Brut nicht von ihrer Musik leben.

On The Cover Of The Rolling Stone - trotzdem können Art Brut nicht von ihrer Musik leben.

Art Brut? Jennifer Rostock? Virginia Jetzt!? Kennt man, wenn man sich ein wenig für Musik interessiert. Die einen waren schon auf dem Twilight-Soundtrack vertreten. Die anderen haben das Cover der deutschen Rolling Stone-Ausgabe geziert. Doch um von der Musik leben zu können, reicht das nicht.

Von einer zum normalen Preis verkauften CD bleiben dem Künstler im besten Falle rund 2,80 Euro, von einem Download im Schnitt nur etwa 6 Cent. Wenn überhaupt CDs verkauft oder Lieder legal heruntergeladen werden.

Immer mehr Musiker müssen deshalb Nebenjobs annehmen, die in Wirklichkeit ihre Hauptjobs sind. Ich habe mit einigen von ihnen über die Frage gesprochen, wie sie damit umgehen – und ob die romantische Idee vom Rockstar-Leben in Saus und Braus gestorben ist.

Den kompletten Artikel gibt es auf news.de.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Gedanken zu “Rockstar ist nur noch ein Nebenjob