Anna Maria Sturm


Draufgeschaut: Gestern waren wir Fremde

Die junge Ingenieurin Sophie bandelt mit ihrem neuen Nachbarn an. Was als Zufalllsbegegnung beginnt, endet in der Aufdeckung eines tragischen Familiengeheimnisses. „Gestern waren wir Fremde“ erzählt diese Geschichte als beeindruckender, stilsicherer Fernsehfilm.

Sophie (Lisa Wagner) beginnt eine Affäre mit Max (André Szymanski).

Kati (Anna Maria Sturm) und Jo (Rosalie Thomass, rechts) planen eine Weltreise.

Draufgeschaut: Beste Gegend

„Beste Gegend“ ist zugleich ein Roadmovie ohne Road, ein Heimatfilm, in dem die Heimat alles andere als ein Sehnsuchtsort ist, und eine Coming-Of-Age-Geschichte, in der die meisten Protagonisten schon am Anfang viel zu erwachsen für ihr Alter sind.


Draufgeschaut: Beste Zeit

Als Auftakt einer Trilogie über das Aufwachsen in der Provinz ist „Beste Zeit“ konzipiert. Der Film wirkt wie „American Graffiti“ in Oberbayern: ein drohender Abschied, die Gewissheit vom Ende der Jugend und die Clique als einziger echter Rückhalt.

Die Freundschaft von Kati (Anna Maria Sturm, links) und Jo muss sich in diesen Ferien beweisen.