Catherine Keener


Draufgeschaut: Into The Wild

Chris ist 22, und ihm steht die Welt offen. Aber er will lieber alleine in der Wildnis leben. „Into The Wild“ erzählt die Geschichte eines Aussteigers als Reflexion über Amerika.

Into The Wild Film Kritik Rezension

Draufgeschaut: Voll frontal

„Voll frontal“ ist eine schöne Spielwiese für Steven Soderbergh. Für den Zuschauer aber bloß selbstverliebt, anstrengend und unausgegoren.


Jungfrau (40), männlich, sucht…

Als der 40-jährige Andy seinen Arbeitskollegen verrät, dass er noch Jungfrau ist, wollen sie ihm zum ersten Sex verhelfen. „Jungfrau (40), männlich, sucht…“ wird mit derben Mitteln durchaus spaßig.

Andy (Steve Carrell, Mitte) gesteht seinen Kollegen: Er hatte noch nie Sex.

Agent Keller (Sean Penn) vertraut seiner Informantin Sylvia Broome (Nicole Kidman) nicht.

Die Dolmetscherin

Das Thema ist bedeutend, die Handlung ist überraschend, die Besetzung ist namhaft. Leider macht Regisseur Sydney Pollack aus „Die Dolmetscherin“ trotzdem einen erschreckend plumpen und unentschlossenen Film.


Draufgeschaut: Capote

Film Capote Produktionsland USA/Kanada Jahr 2005 Spielzeit 110 Minuten Regie Bennett Miller Hauptdarsteller Philip Seymour Hoffman, Catherine Keener, Clifton Collins Jr., Bruce Greenwood, Chris Cooper Bewertung **** Worum geht’s? Kansas, Ende der 1950er Jahre: Auf einer Farm wird ein schreckliches Verbrechen verübt. Eine ganze Familie wird ausgelöscht. Schon bald werden […]

Truman Capote (Philip Seymour Hoffman) recherchiert den Fall eines zum Tode Verurteilten.