Ellie Goulding


Highasakite Camp Echo Rezension Kritik

Hingehört: Highasakite – „Camp Echo“

Elektronischer und politischer als auf dem Debüt kommen Highasakite auf „Camp Echo“ daher. Nicht immer finden die Norweger allerdings die passende Form für all ihre Ideen.


Hingehört: Adele – „25“

Die Lieder von Adele sind auch auf ihrem dritten Album gut. Aber „25“ ist nicht so phänomenal gut, dass es den Mega-Erfolg rechtfertigen würde – jedenfalls nicht, wenn man nur auf die Songs blickt.

Albumcover Adele 25 Alasdair McLellan

Viel Pose, wenig Inhalt - an dieser Schwäche scheitert "Taiga".

Hingehört: Zola Jesus – „Taiga“

Bei sich angekommen ist Zola Jesus mit dem fünften Album, sagt sie. Leider ist „Taiga“ aber ein Schuss in den Ofen: riesige Ambitionen, sehr überschaubares Talent.


Hingehört: Gabrielle Aplin – „English Rain“

Mit Coverversionen bei YouTube ist Gabrielle Aplin in England groß rausgekommen. Ihr Debütalbum „English Rain“ ist sehr hübsch. Highlight ist erneut ein Cover – von einer vergessenen Eighties-Schmo

Hübsche Stimme, hübsche Lieder - das ist das Rezept von "English Rain".

Hingehört: Jana Josephina – „Contradiction“

Jana Josephina kommt aus Frankfurt und legt mit „Contradiction“ ein ziemlich beachtliches Ding hin. Mit viel Energie, vielen Ideen und viel Verständnis dafür, was einen guten Popsong ausmacht.

Innovativ und eingängig, das ist auf "Contradiction" kein Widerspruch.

Hingehört: Lightning Dust – „Fantasy“

Lightning Dust (besser bekannt als Amber Webber und Josh Wells, die beide auch Bandkollegen bei Black Mountain sind), liefern auf ihrem dritten Album „Fantasy“ wunderbar stilvollen, gekonnten und eleganten New-Wave Pop

Die Musik von Lightning Dust ist auf "Fantasy" grandios reduziert.