Emily Atef


Das Fremde in mir

Rebecca ist Mutter geworden und empfindet keine Liebe für ihr Baby. „Das Fremde in mir“ macht sensibel und kitschfrei auf die postpartale Depression aufmerkam – und ruft dazu auf, darüber zu reden.

Das Fremde in mir Review Kritik