Horst Krause


Schultze gets the blues

Schultze war Bergmann im Süden von Sachsen-Anhalt, jetzt ist er im Vorruhestand. Als er Musik aus den US-Südstaaten entdeckt, wächst in ihm das Fernweh. „Schultze gets the blues“ erzählt sehr sensibel von kleinen Fluchten und einem sehr speziellen Landstrich.

Schultze gets the blues Review Kritik

Rüdiger (Til Schweiger, links) und Gerd (Detlev Buck) winkt Hafturlaub.

Männerpension

Im Jahr 1996 war „Männerpension“ ein Riesenerfolg in Deutschland. Heute zeigt der Film vor allem, wie lange 1996 schon her ist. Und dürfte den meisten Beteiligten mittlerweile peinlich sein.


Draufgeschaut: Das Mädchen Rosemarie

„Das Mädchen Rosemarie“ ist gut inszenierte und spannende Zeitgeschichte, die gekonnt die Stimmung der Wirtschaftswunderjahre einfängt. Und hat in der Hauptrolle eine herausragende Nina Hoss zu bieten.

Rosemarie Nitribitt (Nina Hoss) spielt mit den Männern - und schafft so den sozialen Aufstieg.