Jeremy Irons


Der Mann in der eisernen Maske

In einer Verschwörung soll ein geheimnisvoller Gefangener zum König von Frankreich gemacht werden. „Der Mann in der eisernen Maske“ verschwendet ein tolles Ensemble und ein pralles Budget für einen nichtssagenden Film.

Der Mann in der eisernen Maske Kritik Rezension

Szene aus dem Film "Das Geisterhaus" mit Jeremy Irons und Glenn Close

Das Geisterhaus

Die Geschichte einer Familie über drei Generationen wird in „Das Geisterhaus“ zugleich zur politischen Geschichte Chiles. Als Roman ist das beeindruckend, in der pompösen Kino-Umsetzung allerdings erstaunlich nichtssagend.


Stirb langsam – Jetzt erst recht

Der zweite Teil der „Stirb langsam“-Reihe bietet wieder den coolsten Polizisten der Welt, eine amüsante Schnitzeljagd und einen heimlichen Hauptdarsteller: New York.

John McClane (Bruce Willis, rechts) und Zeus Carver (Samuel L. Jackson) werden von einem Erpresser durch New York gejagt.

Lolita (Dominique Swain) spielt mit den Gefühlen von Humbert (Jeremy Irons).

Draufgeschaut: Lolita

Film Lolita Produktionsland USA/Frankreich Jahr 1997 Spielzeit 132 Minuten Regie Adrian Lyne Hauptdarsteller Jeremy Irons, Dominique Swain, Melanie Griffith Bewertung **** Worum geht’s? Der Lehrer Humbert zieht als Untermieter bei Familie Haze ein. Die laszive verwitwete Hausherrin macht ihm Avancen. Doch Humbert hat es eher auf die 12-jährige Tochter abgesehen, […]


Draufgeschaut: Casanova

„Casanova“ ist ein Film wie ein guter Liebhaber: bildhübsch anzusehen, geistreich, humorvoll und voller Überraschungen.

Casanova (Heath Ledger) verliebt sich ausgerechnet in eine Feministin (Sienna Miller).

Königin Elizabeth I. (Helen Mirren) steht unter Druck.

Draufgeschaut: Elizabeth I.

Film Elizabeth I. Produktionsland USA/Großbritannien Jahr 2005 Spielzeit 223 Minuten Regie Tom Hooper Hauptdarsteller Helen Mirren, Jeremy Irons, Patrick Malahide, Ewen Brenner, Hugh Dancy, Barbara Flynn Bewertung **** Worum geht’s? Elizabeth I., Königin von England, sieht sich unter Druck: Die Katholiken wollen sie stürzen, die eigene Regierung liegt der unverheirateten […]