Joy Division


King Kong Kicks The Early Days Sampler Kritik Rezension

King Kong Kicks – The Early Days

Auf Indie der Jahre 1980-2010 blickt der siebte Sampler der King-Kong-Kicks-Reihe. „The Early Days“ zeigt nicht nur historisch Wertvolles, sondern auch Kontinuitäten.


Hingehört: Lea Porcelain – „Out Is In“

Zwischen Offenbach, Berlin und London entsteht die Musik von Lea Porcelain. Auch auf ihrer zweiten EP vereinen sie geschickt den Ansatz von Techno mit einem schwermütigen Indie-Sound.

Out Is In Lea Porcelain Kritik Rezension

Hingehört: Viet Cong – „Viet Cong“

Viet Cong kommen aus Kanada und lieben es, eiskalt zu sein. Das Debütalbum des Quartetts klingt manchmal wie eine unerbittliche Kriegserklärung an das Konzept „Wohlklang“.

Viet Cong bedeutet: 37 Minuten eiskaltes Dröhnen.

The KVB bewegen sich rasant auf die Apokalypse zu.

Hingehört: The KVB – „Minus One“

Künstler The KVB Album Minus One Label A Recordings Erscheinungsjahr 2013 Bewertung Joy Division, Phil Spector und Krautrock haben bekanntlich (mindestens) zwei Sachen gemeinsam. Erstens: Sie hatten großen Einfluss auf die Musikwelt, aber auch ihre düsteren Seiten. Zweitens: Sie bilden die drei wichtigsten Säulen für die Musik von The KVB. […]


Control

Anton Corbijn zeichnet als Regisseur ein differenziertes Bild von Ian Curtis. Der Sänger von Joy Division erscheint in „Control“ mal charismatisch, mal arrogant. Von diesem Prinzip lebte seine Musik, und auch der Film zehrt davon: alles oder nichts.

In Ian Curtis (Sam Riley) tobt ein Kampf zwischen Geist und Seele.