Kuba


Draufgeschaut: Rolling Stones – Havanna Moon

Am Karfreitag 2016 spielten die Rolling Stones ihr erstes Konzert auf Kuba. Es kamen 450.000 Fans. „Havanna Moon“ konzentriert sich auf die erstaunlich lebendinge Musik der Band, spürt aber auch der Verbundenheit mit den Fans nach.

Havanna Moon Rolling Stones Kritik Rezension

Szene aus dem Film Juan Of The Dead mit Alexis Díaz de Villegas

Draufgeschaut: Juan Of The Dead

Eine Invasion der Untoten bedroht Kuba. So findet Juan endlich eine sinnvolle Beschäftigung: Zombies töten. „Juan Of The Dead“ scheitert mit dem Versuch, Splatter mit politischer Satire zu verbinden.


Weg zum Wandel

Diesen Abgang hatte sich manch einer anders vorgestellt. Fidel Castro selbst sicherlich auch. Der Mann, der fast 50 Jahre lang alles auf Kuba entschieden hat, der Ikone der Linken und der am längsten amtierende Regierungschef der Welt war, fiel nicht etwa einem weiteren Anschlag der CIA zum Opfer, keiner Invasion […]


Anfang vom Ende?

Für einen Nachruf ist es zu früh. Fidel Castro ist schon mehrfach für tot erklärt worden, nach kubanischen Angaben sind mehr als 600 Attentate und Verschwörungen am Máximo Líder abgeprallt. Der dienstälteste Regierungschef der Welt war schon an der Macht, als die Berliner Mauer noch nicht gebaut war. Der beinahe […]


Das ewige Warten in Havanna

Martin Luther war nie in Havanna. Doch fast könnte man meinen, der Reformator sei einst unter Palmen gewandelt, habe sich durch den Smog gequält, sei durch die engen Gassen spaziert. Denn der Wittenberger Mönch hat die vielleicht wichtigste Tugend für die mehr als zwei Millionen Einwohner der kubanischen Hauptstadt formuliert: […]

Als Revolutionsheld allgegenwärtig: Che Guevara.

Durchgelesen: Zoé Valdes – „Das tägliche Nichts“

Zoé Valdés, 1959 auf Kuba geboren und inzwischen in Paris lebend, verarbeitet in „Das tägliche Nichts“ vor allem ihre Beziehung zur Heimat, einer „Insel, die das Paradies aufbauen wollte und die Hölle geschaffen hat“. Das ist sehr eindringlich und äußerst sinnlich.


Kuba

Tropisch, mysteriös, faszinierend: Kuba ist unglaublich schön, trotz des allgegenwärtigen Verfalls. Kann man auf dem Land vor allem tropische Vegetation und in den Touristenzentren tolle Strände genießen, bringt ein Abstecher nach Havanna noch einen weiteren Aspekt der Exotik hinzu: Kuba ist ein Museum des Sozialismus.

Der Friedhof in Havanna ist wirklich sehenswert. Wie Pere Lachaise, nur mit Sonne.