Lena Gorelik


Durchgelesen: Lena Gorelik – „Null bis unendlich“

Nils und Sanela lernen sich kennen, als sie 14 sind und werden ein Herz und eine Seele. Dann werden sie getrennt – bis sich Sanela 15 Jahre später wieder meldet. Lena Gorelik erzählt in „Null bis unendlich“ die Geschichte zweier Außenseiter, die ihre Liebe leugnen.

Cover des Romans "Null bis unendlich" von Lena Gorelik bei Rowohlt Berlin

Wir sind Deutsche, und wir schreiben Deutsch, stellen 17 Autoren in "Schluss mit der Deutschenfeindlichkeit" klar.

Durchgelesen: Nicol Ljubić – „Schluss mit der Deutschenfeindlichkeit!“ 1

Herausgeber Nicol Ljubić Titel Schluss mit der Deutschenfeindlichkeit! Verlag Hoffmann und Campe Erscheinungsjahr 2012 Bewertung **1/2 «Fremde im eigenen Land.» So könnten sich einige Deutsche fühlen, wenn die Zuwanderung in die Bundesrepublik ungebremst weitergehe, schrieb Thilo Sarrazin in seinem umstrittenen Bestseller Deutschland schafft sich ab. Diese These aus dem Spätsommer […]