Loveparade


Berlin Festival, Flughafen Tempelhof, Berlin

Mit 20.000 Fans und einer zusätzlichen Bühne kann das Berlin Festival 2010 eindeutig als Erfolg gewertet werden. Die Hauptstadt bewies an diesem Wochenende eindrucksvoll, dass sie auch Festival kann. Trotzdem ist noch Luft nach oben.

Tom Smith und seine Editors waren der Headliner am Freitag. Foto: Berlin Festival/Geert Schäfer

Die totale Schlamperei 1

Tanz in den Tod hieß diesmal das Thema bei Maybrit Illner. Das mag man makaber finden, trotzdem konnte die Sendung überzeugen. Denn auf den Untertitel Warum wurde die Loveparade zur Katastrophe? gab es diesmal tatsächlich eine Antwort. Und die lautet: Bei der Loveparade in Duisburg wurde geschlampt, geschachert und gemauschelt. […]


Der kritische Blick: Das Abducken nach der Loveparade

Bei der Loveparade ein Kind, Geschwister oder Freunde verloren zu haben, ist sicher schlimm genug. Noch schlimmer ist es, wenn man zuschauen muss, wie sich die Verantwortlichen nun abducken. Und dazu auch noch eigens eine Pressekonferenz einberufen – um dann nichts zu sagen. Ich meine: Was die Macher sich da […]


Der WDR lieferte die beste Berichterstattung zur Loveparade-Katastrophe. Foto: WDR

Das Vakuum nach der Loveparade 1

Mindestens 15 Menschen starben bei einer Massenpanik bei der Loveparade in Duisburg. Es ist eine Nachricht, die schockiert. Aber für Journalisten sind solche Tragödien ein echter Stresstest. Im besten Fall glänzen sie mit aktueller, erhellender Berichterstattung. Nach der Tragödie bei der Loveparade gab es davon allerdings wenig. Mein Protokoll zeigt […]