Maria Simon


Draufgeschaut: Zivilcourage

In der einst braven Gegend, in der Peter Jordan lebt, regieren jetzt Gewalt und Migranten. Als er persönlich bedroht wird, will er für seine Prinzipien kämpfen. „Zivilcourage“ besticht in der Umsetzung dieser Geschichte mit authentischer Milieuzeichnung und dem Verzicht auf Feindbilder.

Zivilcourage Film Kritik Rezension

Johanna (Maria Simon) verdächtigt Björn (David Striesow), sie vergewaltigt zu haben.

Draufgeschaut: Es war einer von uns

Auf einer Party wird Johanna mit K.o.-Tropfen betäubt und dann auf dem Heimweg vergewaltigt. Die Ermittlungen der Polizei ergeben: Der Täter muss einer der Partygäste gewesen sein, also aus ihrem engsten Freundeskreis kommen. „Es war einer von uns“ erzählt erfreulich sensibel von einer Frau, die jede Sicherheit verliert.


Good Bye, Lenin!

Grandios, rührend und lustig: „Good Bye, Lenin!“ ist eine sehr einfühlsame Erzählung eines persönlichen Schicksals und der Wendezeit.

Alex (Daniel Brühl) spielt seiner Mutter (Katrin Saß) das Weiterleben der DDR vor.

Draufgeschaut: Masserberg

Eine DDR-Spezialklinik wird in „Masserberg“ zum Mikrokosmos voller Eitelkeiten, Trost und Bespitzelung. Das Highlight dabei ist die sagenhaft starke Leistung von Hauptdarstellerin Anna Fischer.