Mikael Nyqvist


Colonia Dignidad

Nach dem Putsch in Chile 1973 landet der deutsche Fotograf Daniel als politischer Gefangener im Lager einer Sekte, die das neue Regime unterstützt. „Colonia Dignidad“ legt gut recherchiert den Finger in die Wunde noch immer ungeklärter politischer Verstrickungen, hat als Film aber auch Schwächen.

Colonia Dignidad Kritik Film Review

Ethan Hunt (Tom Cruise) muss die Welt retten - diesmal unter anderem in Dubai.

Draufgeschaut: Mission Impossible – Phantom Protokoll

Agent Hunt muss die Welt vor einem Extremisten retten, der einen Atomkrieg anzetteln will. Weil die US-Regierung seine Spezialeinheit nicht mehr unterstützt, muss er auf eigene Faust arbeiten. Das klingt nach einem gewöhnlichen Actionfilm. „Mission Impossible – Phantom Protokoll“ wird aber spektakulär, dank irrer Stunts und der richtigen Dosis Humor.


Vergebung

Tolle Ästhetik, viele Überraschungen und Spannung bis zum Schluss: Der dritte Teil der Millennium-Trilogie löst alles ein, was die ersten beiden versprochen haben. „Vergebung“ präsentiert aber auch eine Lisbeth Salander, die sich beinahe selbst demontiert.

Mit ihrer Anwältin (Annika Hallin) will Lisbeth Salander (Noomi Rapace) beweisen, dass sie ein Opfer ist, keine Mörderin.

Lisbeth Salander (Noomi Rapace) steht unter Mordverdacht.

Draufgeschaut: Verdammnis

Der zweite Teil der Millennium-Trilogie ist atmosphärisch dicht, abwechslungsreich und vielschichtig. Die größte Leistung von „Verdammnis“ ist aber: Der Film macht Lisbeth Salander endgültig zur Ikone.


Draufgeschaut: Verblendung

Der Auftakt der Millennium-Trilogie ist ein hoch komplexer und sehr stimmungsvoller Thriller. Das Besondere an „Verblendung“: Die Stars sind hier die Opfer.

Journalist Mikael Blomkvist (Mikael Nyqvist, rechts) soll Henrik Vanger (Sven-Bertil Taube) helfen.