Mikael Nyqvist


Draufgeschaut: Mission Impossible – Phantom Protokoll

Agent Hunt muss die Welt vor einem Extremisten retten, der einen Atomkrieg anzetteln will. Weil die US-Regierung seine Spezialeinheit nicht mehr unterstützt, muss er auf eigene Faust arbeiten. Das klingt nach einem gewöhnlichen Actionfilm. „Mission Impossible – Phantom Protokoll“ wird aber spektakulär, dank irrer Stunts und der richtigen Dosis Humor.

Ethan Hunt (Tom Cruise) muss die Welt retten - diesmal unter anderem in Dubai.

Mit ihrer Anwältin (Annika Hallin) will Lisbeth Salander (Noomi Rapace) beweisen, dass sie ein Opfer ist, keine Mörderin.

Draufgeschaut: Vergebung

Tolle Ästhetik, viele Überraschungen und Spannung bis zum Schluss: Der dritte Teil der Millennium-Trilogie löst alles ein, was die ersten beiden versprochen haben. „Vergebung“ präsentiert aber auch eine Lisbeth Salander, die sich beinahe selbst demontiert.


Draufgeschaut: Verdammnis

Der zweite Teil der Millennium-Trilogie ist atmosphärisch dicht, abwechslungsreich und vielschichtig. Die größte Leistung von „Verdammnis“ ist aber: Der Film macht Lisbeth Salander endgültig zur Ikone.

Lisbeth Salander (Noomi Rapace) steht unter Mordverdacht.

Journalist Mikael Blomkvist (Mikael Nyqvist, rechts) soll Henrik Vanger (Sven-Bertil Taube) helfen.

Draufgeschaut: Verblendung

Der Auftakt der Millennium-Trilogie ist ein hoch komplexer und sehr stimmungsvoller Thriller. Das Besondere an „Verblendung“: Die Stars sind hier die Opfer.