Misel Maticevic


Draufgeschaut: Im Winter ein Jahr

Auf einem Gemälde soll die junge Lilli wieder mit ihrem toten Bruder vereint sein, daraufhin hinterfragt sie ihr ganzes Leben. „Im Winter ein Jahr“ wird getragen von starken Schauspielern, übertreibt aber seine eigene Zurückhaltung.

Im Winter ein Jahr Kritik Rezension

Szene aus dem Film im Schatten Kritik Rezension

Draufgeschaut: Im Schatten

Kaum aus dem Knast raus, plant Trojan schon wieder den nächsten Überfall. „Im Schatten“ zitiert geschickt die Elemente des film noir, ist aber auch weitgehend langweilig.


Draufgeschaut: Dreileben

Ein verurteilter Mädchenmörder flieht aus der Haft. Diese Geschichte wird in „Dreileben“ gleich dreimal erzählt, jeweils aus unterschiedlicher Perspektive, jeweils in Spielfilmlänge. Ein Experiment, das beweist, wie innovativ Fernsehen sein könnte, wenn es nur öfter den Mut dazu hätte.

Frank Molesch (Stefan Kurt) ist aus der Haft entflohen.

Nina (Ulrike Tscharre) ist eine wichtige Zeugin für Kommissar Lysewski (Mišel Matičević).

Draufgeschaut: Lösegeld

Film Lösegeld Produktionsland Deutschland Jahr 2012 Spielzeit 88 Minuten Regie Stephan Wagner Hauptdarsteller Mišel Matičević, Ulrike C. Tscharre, Simon Licht Bewertung Worum geht’s? Es war ein langer Arbeitstag für Nina Hausen, die Chefin einer Escort-Agentur. Als sie auf dem Heimweg ist und auf einem Waldweg ihren Hund Gassi gehen lässt, […]


Draufgeschaut: Sehnsucht

„Sehnsucht“ ist ein eindringliches Kammerspiel, dem zwar Überraschungsmomente fehlen, das aber von der totalen Konzentration auf sein Thema lebt: Alkoholismus.

Lisa (Katharina Schüttler) will Alex (Misel Maticevic) von seiner Sucht befreien.