New York


Durchgelesen: Diane diPrima – „Nächte in New York“

Man kann dieses Buch mit einigem Recht als obszön betrachten – die Zeitgenossen von Diane diPrima haben das jedenfalls getan. Es gibt nicht viele Seiten in „Nächte in New York“, auf denen nicht die Wörter „Schwanz“, „Möse“ oder „vögeln“ stehen. Dazwischen schimmert aber durchaus so etwas wie das Lebensgefühl der Prä-Beat-Ära durch.


Durchgelesen: Nik Cohn – „Manhattan Babylon“

Autor Nik Cohn Titel Manhattan Babylon Verlag Hanser Erscheinungsjahr 1996 Bewertung ***1/2 Nik Cohn hat sich einen Namen als Musikkritiker gemacht, damals in der 1960ern. Und was seine Artikel im NME eh und je auszeichnete, macht auch seinen Roman „Manhattan Babylon“ so faszinierend: seine Sprachgewalt, diese fast alttestamentarische Bilder- und […]