Nicole Kidman


The Hours

Drei Frauen kämpfen in drei Zeitaltern mit ihren Rollen, verbunden durch einen Roman von Virgina Woolf. „The Hours“ macht daraus fein erzähltes, stark gespieltes und sehr lebendiges Kino.

The Hours Review Kritik

Ich darf nicht schlafen Kritik Rezension

Draufgeschaut: Ich darf nicht schlafen

Jede Nacht drückt jemand den „Reset“-Button im Gehirn von Christine. Wenn sie aufwacht, kann sie sich an die letzten 14 Jahre nicht mehr erinnern. „Ich darf nicht schlafen“ ist gut gespielt und schlau gedacht, in der Umsetzung fehlt es aber an Plausibilität.


Meine erfundene Frau

Danny behauptet, er sei ein verheirateter Mann mit einer tyrannischen Gattin – weil er bemerkt hat, dass diese Pose bestens geeignet sich, um Frauen aufzureißen. „Meine erfundene Frau“ macht daraus eine halbwegs gelungene, aber sehr vorhersehbare Komödie.

Katherine (Jennifer Aniston) gibt sich als Ehefrau von Danny (Adam Sandler) aus.

Agent Keller (Sean Penn) vertraut seiner Informantin Sylvia Broome (Nicole Kidman) nicht.

Die Dolmetscherin

Das Thema ist bedeutend, die Handlung ist überraschend, die Besetzung ist namhaft. Leider macht Regisseur Sydney Pollack aus „Die Dolmetscherin“ trotzdem einen erschreckend plumpen und unentschlossenen Film.


Tage des Donners

Ein einfacher Konflikt, eine Liebesgeschichte und ein großes Finale: „Tage des Donners“ ist Hollywood-Handwerk vom Reißbrett, optisch ansprechend, aber ohne Kreativität.

Cole Trickle (Tom Cruise) will die Ärztin Claire Lewicky (Nicole Kidman) mit seinen Fahrkünsten beeindrucken.

Die Ehe von Bill (Tom Cruise) und Alice Hartford (Nicole Kidman) bekommt nach neun Jahren plötzlich Risse.

Eyes Wide Shut

Ein Arzt trifft auf einen alten Studienfreund und gerät auf moralische Abwege. Stanley Kubricks Umsetzung von Arthur Schnitzlers „Traumnovelle“ ist ästhetisch famos, funktioniert als Thriller aber nicht.


Projekt Peacemaker

Ein Soldat und eine Wissenschaftlerin sollen gestohlene Atomwaffen wiederfinden. „Projekt Peacemaker“ macht daraus sehr solides Actionkino.

Julia Kelly (Nicole Kidman) und Thomas Devoe (George Clooney) sind hinter einer Atombombe her.

Die Beziehung mit Faunia Farley (Nicole Kidman) stellt das ganze bisherige Leben von Coleman Silk (Anthony Hopkins) infrage.

Der menschliche Makel

Auch in der Kino-Variante ist „Der menschliche Makel“ eine ergreifende Geschichte von Stolz, Verlust und Verleumdung.