Sebastian Blomberg


Wer wenn nicht wir

Die Radikalisierung von Gudrun Ensslin stellt „Wer wenn nicht wir“ in den Mittelpunkt. Und wählt als Mittel dazu ein spannendes intellektuelles Duell.

Bernhard (August Diehl) und Gudrun (Lena Lauzemis) wollen ein besseres Land aufbauen.

Tim (Til Schweiger, links) und Hotte (Martin Feifel) werden von ihrer Vergangenheit eingeholt.

Draufgeschaut: Was tun wenn’s brennt

Im Kern von „Was tun wenn’s brennt?“ steht die Frage, wie lange man Punk sein kann: Eine Ex-WG trifft sich 13 Jahre später wieder, aber von den wilden Überzeugungen der Jugend will kaum noch einer was wissen. Das hätte spannend werden können, leider vermeidet der Film aber jede Art von Tiefgang.


Draufgeschaut: Alles auf Zucker

„Alles auf Zucker“ ist ebenso sympathisch wie unterhaltsam – und hat in Henry Hübchen einen Hauptdarsteller, der wie gemacht ist für diese Rolle.