Jährliche Archive: 2001


Hingehört: Kittie – „Oracle“

Künstler Kittie Album Oracle Label Epic Erscheinungsjahr 2001 Bewertung ohne Die Idee ist ja nicht schlecht. Metal von Mädchen. Und zwar: richtiger Metal – böse, stahlbetonhart und gewalttätig – von minderjährigen Mädchen. Kittie aus Australien kriegen das erstaunlich kompetent hin. Oracle ist so fies, dass einem Angst werden könnte. Black […]


Nick Drake – „Pink Moon“ 2

Verzweifelt, verbittert, verloren. In dieser Stimmung nahm Nick Drake sein letztes Album auf. „Pink Moon“ ist ein Meisterwerk der Orientierungslosigkeit.


Nick Drake – „Bryter Layter“ 5

Sehr komplexe Kompositionen werden auf „Bryter Layter“ virtuos umgesetzt. Was die zweite Platte von Nick Drake aber wirklich aufregend macht, ist die Stimmung.


Hingehört: The Beatles – „Magical Mystery Tour“ 1

Künstler The Beatles Album Magical Mystery Tour Label EMI Erscheinungsjahr 1967 Bewertung **** Hätte es in den 60ern schon MTV gegeben, wären uns so alberne Filmchen wie Help!, A Hard Day´s Night oder eben die Magical Mystery Tour wahrscheinlich erspart geblieben. Doch 1967 hatten Beatles noch keine anderen Möglichkeiten, ihre […]


Nick Drake – „Five Leaves Left“

Als er „Five Leafes Left“ machte, war Nick Drake 22 Jahre alt. Kaum zu fassen, wie klassisch er da klingt und wie er doch bereits unverwechselbar ist.


Donovan – „Sutras“

„Sutras“, entstanden in Zusammenarbeit mit Superproduzent Rick Rubin, beweist, dass Donovan kein spinnertes Relikt aus der Hippie-Ära ist, sondern ein zeitloser Song-Großmeister.


Hingehört: The Beta Band – „Hot Shots 2“ 6

Künstler Beta Band Album Hot Shots II Label Regal Recordings Erscheinungsjahr 2001 Bewertung **** Von einer Band, deren Manager Brian Cannon ist, hätte man wirklich eine hübschere Verpackung erwarten dürfen. Immerhin hat der Mann sämtliche Design-Fragen für Oasis gelöst, und zwar mit Auszeichnung. Nun ist eine seltsame Explosion auf dem […]


Incubus – „Morning View“ 2

Vom Strand haben sich Incubus zu „Morning View“ inspirieren lassen. Die neue Gelassenheit tut der Band gut, sorgt aber auch für eine gewisse Schizophrenität dieses Albums.


Hingehört: Donovan – „The Very Best Of“ 3

Nach seinem Durchbruch 1964 zählte Donovan fast zehn Jahre lang zu den erfolgreichsten Musikern überhaupt. Sein Best Of zeigt, dass er in seinen feinsten Momenten mit den wirklich Großen mithalten konnte.


Hingehört: Dire Straits – „Sultans Of Swing – The Very Best Of“ 2

Künstler Dire Straits Album Sultans Of Swing – The Very Best Of Label Mercury Erscheinungsjahr 1998 Bewertung ****1/2 Die Dire Straits sind eine Band für Englischlehrer. Immer geachtet, immer auch etwas langweilig, immer etwas altmodisch; jedenfalls niemals cool. Weiß der Himmel, woran das liegt. Vielleicht sollten die Beastie Boys mal […]


Depeche Mode – „The Singles 86 > 98“ 10

Depeche Mode machen Musik für Leute, die eine Macke haben, aber noch nicht genau wissen, welche. Der zweite Teil ihrer Singles-Werkschau zeigt, das sie dabei von Rockmusik gerettet wurden.