Monatliche Archive: April 2010


Der kritische Blick: Stipendien sind der falsche Weg

Mehr Bafög, mehr Stipendien. Das hat das Kabinett heute beschlossen – und das freut die Studenten. Doch ich meine: Um die oft genug versprochene Bildungsoffensive Wirklichkeit werden zu lassen, muss nicht an den Unis angesetzt werden, sondern ganz unten. Und da sollte sich Bundesbildungsministerin Annette Schavan schleunigst an die Arbeit […]


Zeit für Gefühle

Über den Afghanistan-Einsatz sollte bei Anne Will geredet werden. Insbesondere über die Frage, ob die dort gefallenen Soldaten ihr Leben für ihr Land gelassen haben. Das musste natürlich melodramatisch werden. Und wenig Antworten bringen. Immerhin habe ich aber auch einen unsouveränen Gregor Gysi gesehen, einen besonnenen Offizier und Dirk Niebel, […]


Ali

Will Smith hat offensichtlich fleißig trainiert für dieses Biopic. Doch insgesamt kann „Ali“ die Komplexität aus sportlichen, wirtschaftlichen, politischen, privaten und religiösen Verstrickungen, für die Muhammed Ali steht, nur bruchstückhaft zeigen.


Hard Rain

Eine Stadt steht unter Wasser, ein paar Gangster wollen das für einen Coup nutzen. Der Versuch, einen Katastrophenfilm mit einem Thriller zu verbinden, gelingt in „Hard Rain“ zumindest einigermaßen.

Tom (Christian Slater, links) wird von Jim (Morgen Freeman) überfallen.

Alice & Martin

„Alice und Martin“ thematisiert Schuld und wie man mit ihr umgeht, genauso wie Gefühle und wie man sie zeigt.


Nichts wie raus

Schon wieder sind vier deutsche Soldaten in Afghanisten gefallen. Höchste Zeit, dass die Politik auf die Mehrheit der Deutschen hört: Wenn das Volk das nicht will, dann hat die Bundeswehr dort nichts zu suchen. Den kompletten Kommentar gibt es auf news.de.


Der kritische Blick: Keine Lust auf Pay-TV

Sky droht dasselbe Schicksal wie schon zuvor Premiere und Arena: grüner Rasen, rote Zahlen. Live-Fußball als Zugpferd für Pay-TV will in Deutschland einfach nicht funktionieren. Die Vereine sollten darüber nicht wirklich traurig sein. Und die Fans schon gar nicht. Mehr Kommentare zu aktuellen Themen gibt es bei den News.de-Videos.


Draufgeschaut: Elling – Nicht ohne meine Mutter

Film Elling – Nicht ohne meine Mutter Film Mors Elling Produktionsland Norwegen Jahr 2003 Spielzeit 75 Minuten Regie Eva Isaksen Hauptdarsteller Per Christian Ellefsen, Grete Nordrå, Helge Reiss Bewertung *** Worum geht’s? Elling ist schon 40, aber noch immer ein Muttersöhnchen. Und so langsam macht sich seine Mutter ernsthafte Sorgen […]

Der kauzige Elling ist auch mit 40 noch ein Muttersöhnchen.

Die 77 besten Zitate aus „Soloalbum“

Das es ein famoses Buch ist, habe ich an anderer Stelle schon betont. Hier nun 77 Beweise, unsterbliche Weisheiten, in order of their appearance: 1. So gerne würde ich die Liebe, die ich jetzt erst spüre, die sich jetzt erst freizusetzen scheint (im Moment der Ballabgabe quasi, wie bei der […]


Alles Lüge 1

Die Lebensgeschichte von Rio Reiser zeichnet „Alles Lüge“ nach. Leider viel zu affektiert und selbstverliebt.


In einer Welt, die nur aus Wasser besteht, sind die Menschen auf der Suche nach dem sagenhaften Dryland.

Draufgeschaut: Waterworld 1

Film Waterworld Produktionsland USA Jahr 1995 Spielzeit 130 Minuten Regie Kevin Costner, Kevin Reynolds Hauptdarsteller Kevin Costner, Tina Majorino, Jeanne Tripplehorn, Dennis Hopper Bewertung **1/2 Worum geht’s? Nachdem die Polkappen geschmolzen sind, ist die Welt im wahrsten Sinne des Wortes untergegangen. Die wenigen Menschen, die übrig geblieben sind, leben auf […]


Mittendrin dann auch dabei

Es soll „der Beginn eines neuen Zeitalters“ werden, verspricht Jörg Wontorra: Internet, Fernsehen und mobile Angebote verschmelzen. Ich habe mir den ersten Tag im Leben von Sport1 als Fernsehsender angeschaut – komplett. Es gab spannende Finals, prominente Gäste und keine Pannen. Aber auch reichlich Schmuddelkram als DSF-Erblast. Den kompletten Artikel […]