Monatliche Archive: April 2011


Draufgeschaut: Fletchers Visionen

Film Fletchers Visionen Film Conspiracy Theory Produktionsland USA Jahr 1997 Spielzeit 135 Minuten Regie Richard Donner Hauptdarsteller Mel Gibson, Julia Roberts, Patrick Stewart, Cylk Cozart Bewertung ** Worum geht’s? Jerry Fletcher ist ein Taxifahrer in New York. Seine liebsten Hobbies sind Selbstgespräche und Verschwörungstheorien. Zudem stellt er der Anwältin Alice […]

Alice (Julia Roberts) weiß nicht, ob sie Jerry (Mel Gibson) glauben kann.

Draufgeschaut: Unter die Haut

Brian hat immer wieder Blackouts und ahnt, dass sie mit einem verdrängten Geheimnis aus seiner Kindheit zusammen hängen könnten. „Unter die Haut“ zeigt sehr eindrucksvoll, wie schmerzhaft lange es dauern kann, bis Opfer erkennen, dass sie Opfer sind.

Neil (Joseph Gordon-Levitt, rechts) verliebt sich als kleiner Junge in seinen Baseballtrainer.

Draufgeschaut: Mädchen am Sonntag

Film Mädchen am Sonntag Produktionsland Deutschland Jahr 2005 Spielzeit 79 Minuten Regie RP Kahl Hauptdarsteller Laura Tonke, Inga Birkenfeld, Nicolette Krebitz, Katharina Schüttler Bewertung ** Worum geht’s? Vier junge Schauspielerinnen werden hier einen Tag lang von der Kamera begleitet. Sie reden über ihre Kunst, ihre Träume und ihre Zweifel. Das […]

Katharina Schüttler ist eine der Schauspielerinnen, die in "Mädchen am Sonntag" porträtiert werden.

Draufgeschaut: 21

Film 21 Produktionsland USA Jahr 2008 Spielzeit 123 Minuten Regie Robert Luketic Hauptdarsteller Kevin Spacey, Jim Sturgess, Kate Bosworth, Laurence Fishburne Bewertung ***1/2 Worum geht’s? Ben will in Harvard Medizin studieren. Doch um sich das leisten zu können, braucht er 300.000 Dollar. Ein Professor erkennt in Ben ein mathematisches Genie […]

Ben (Jim Sturgess) räumt beim Blackjack ab - dank eines Tricks.

Rubik zeigen mit "Solar", wie man Indie ohne Verkniffenheit interpretieren kann.

Rubik – „Solar“ 1

Rubik aus Finnland zeigen auf „Solar“ große Könnerschaft, enorme Kreativität und fast schon waghalsige Abenteuerlust.


«Da schmilzt doch jeder Osterhase»

Warum auch immer: Bei Deutschland sucht den Superstar hat ein Viertelfinale nur vier Teilnehmer. Gestern Abend kämpften die unter dem äußert spezifischen Motto „Rock, Pop und Disco Forever“ mit Kickboxen, fiesen Mützen und Tiefschutz gegeneinander. Marco Angelini musste die Segel streichen, Sarah Engels rettete sich in die nächste Runde. Ich […]


Draufgeschaut: Jäger des verlorenen Schatzes 1

Film Jäger des verlorenen Schatzes Originaltitel Raiders Of The Lost Ark Produktionsland USA Jahr 1981 Spielzeit 111 Minuten Regie Steven Spielberg Hauptdarsteller Harrison Ford, Karen Allen, Paul Freeman, Ronald Lacey, John Rhys-Davies, Denholm Elliott, Alfred Molina Bewertung **** Worum geht’s? Ein geheimer Auftrag der US-Regierung führt den Archäologen Henry Jones […]

Schlangen sind im Rennen mit den Nazis für Indiana Jones (Harrison Ford) noch das geringste Problem.

In Frankreich ist "She Was A Boy" schon ein Erfolg.

Hingehört: Yael Naim – „She Was A Boy“ 2

Künstler Yael Naim Album She Was A Boy Label Tot Ou Tard Erscheinungsjahr 2011 Bewertung *** Bei Yael Naim dauert anscheinend alles ein bisschen länger. Als Kind in Israel schwärmte sie lange für Klassik, bevor sie als Zwölfjährige über die Beatles-Platten ihres Vaters doch noch die Popmusik für sich entdeckte. […]


Draufgeschaut: Neben der Spur

Neben der Spur? Das ist noch milde formuliert. Die meisten Figuren in diesem seltsamen Road Movie sind eher Borderliner.

Sie liebten und sie schlugen sich: Marcel (Tom Schilling) und Julie (Mia Florentine Weiss).

Mit "How They Are" überbrückt Peter Broderick die Zeit zwischen zwei Alben.

Peter Broderick – „How They Are“

Peter Broderick, Multiinstrumentalist aus Oregon, wollte eigentlich ein Album im Breitwandformat machen. Jetzt ist die Mini-LP „How They Are“ herausgekommen. Das liegt nicht an mangelnder Inspiration, sondern hat medizinische Gründe.


Draufgeschaut: Elvis ’56

Anfang 1956 war Elvis Presley bloß eine Südstaaten-Sensation, zwölf Monate später eine nationale Berühmtheit. Diese Dokumentation erklärt den Durchbruch des „King“ – und zeigt die Macht des Fernsehens.

Die Dokumentation "Elvis 56" legt den Schwerpunkt auf die legendären TV-Auftritte von Elvis Presley.