Monatliche Archive: Dezember 2011


The Juan Maclean – „Everybody Get Close“

Auf „Everybody Get Close“ versammeln The Juan Maclean das Material, das in den vergangenen Monaten nebenher entstanden ist, Das ist ein (nur digital verfügbarer) netter Service am Fan.


Die wichtigsten neuen Alben 2012 1

Lady Gaga, Bilanz 2011: Sie hat die 1000. Nummer-1-Single in der Geschichte der Billboard-Charts gelandet. Sie hat einen Bambi bekommen. Sie hat ihr aktuelles Album an die Spitze der Hitparaden in mehr als 20 Ländern gebracht. Sie hat eine Modekolumne geschrieben, ein Lied mit Cher aufgenommen, zwei MTV Video Music […]


Draufgeschaut: Scream 3

Kaum Schocks, wenig Blut: „Scream 3“ enttäuscht als Horrorfilm, hat aber ein paar gute Momente, wenn er sein eigenes Genre refletiert.


Hingehört: Zun Zun Egui – „Katang“

„Stell Dir mal vor, man würde Rock und Funk und ganz viel anderes in einen Topf werfen und dann daraus ein Album machen.“ Das ist offensichtlich das Konzept von Zun Zun Egui. Das Debütalbum „Katang“ zeigt: eine Scheißidee.

Erst komplexer Krach, dann Rock ohne Charakter: Das sind die zwei Hälften von "Katang".

Für Jim Morrison (Val Kimer) und seine Freundin Pam (Meg Ryan) wird die Karriere der Doors zum ultimativen Trip.

Draufgeschaut: The Doors 2

Film The Doors Produktionsland USA Jahr 1991 Spielzeit 140 Minuten Regie Oliver Stone Hauptdarsteller Val Kilmer, Kyle MacLachlan, Kevin Dillon, Frank Whaley, Meg Ryan, Billy Idol, Kathleen Quinlan Bewertung ****1/2 Worum geht’s? Eigentlich möchte Jim Morrison Filme drehen. Doch an der Uni erkennen seine Freunde, dass in ihm ein Sänger, […]


Charlie (Tom Cruise, rechts) und Raymond (Dustin Hoffman) sind ungleich Brüder, finden aber zueinander.

Draufgeschaut: Rain Man

Ein famoser Dustin Hoffman sorgt in „Rain Man“ dafür, dass ein Film über Autismus nicht von Betroffenheit erdrückt wird.


"Meine DDR" erzählt die Geschichte des SED-Staats aus der Perspektive seiner Bürger.

Durchgelesen: Florian Huber – „Meine DDR“ 1

Autor Florian Huber Titel Meine DDR. Leben im anderen Deutschland Verlag Rowohlt Berlin Erscheinungsjahr 2008 Bewertung *** Als die DDR gegründet wurde, waren sich selbst ihre Gründungsväter sicher, mit diesem Staat allenfalls ein Provisorium geschaffen zu haben, für ein paar Monate, im höchsten Falle Jahre. Doch dann hatte dieser Staat […]


Speech Debelle hat immer eine Botschaft, sagt sie. Offensichtlich spricht sie nur nicht gerne darüber. Foto: Verstärker

Futter für die Ohren mit Speech Debelle, The Sounds und Field Music

Heiligabend, olé. Zeit für die Bescherung. Also wieder einmal Futter für die Ohren, also fünfmal neue, kostenlose Musik aus dem Netz. Passend zum Jahresende gibt es dabei schon reichlich Kostproben von Alben aus dem Jahr 2012. Field Music aus Sunderland legen im Februar 2012 mit einem neuen Album nach. Plumb […]


Draufgeschaut: Sweet Home Alabama

Melanie will heiraten – muss sich aber erst von dem Mann scheiden lassen, dem sie vor Jahren das Ja-Wort gegeben hatte, in einer anderen Stadt, in einem anderen Leben. Die Reise in die Vergangenheit stellt ihre Entschluss auf die Probe. „Sweet Home Alabama“ macht daraus eine stockkonservative RomCom.

Kurz vor der Hochzeit wird Melanie (Reese Witherspoon, links) von ihrer Vergangenheit eingeholt.

I Break Horses stellen Shoegaze in die Mitte von "Hearts".

Hingehört: I Break Horses – „Hearts“

Das Debüt von I Break Horses hat nichts Spontanes, Beiläufiges, Ungestümes. Dafür bietet die Band aus Stockholm viel Liebe zum Detail, eine schicke Atmosphäre und spannende Kontraste.


Draufgeschaut: Der Teufel trägt Prada

Andrea heuert als Assistentin bei einer großen Modezeitschrift an und muss sich schnell in ganz anderer Rolle im Haifischbecken des Modebusiness beweisen. „Der Teufel trägt Prada“ lebt von hohem Tempo und erstaunlicher Selbstironie.

Andrea (Anne Hathaway, links) wird von ihrer Chefin Miranda (Meryl Streep) alles abverlangt.