Jährliche Archive: 2011


Daniel (Tom Berenger, links) versucht, sich an seinen fatalen Unfall zu erinnern.

Draufgeschaut: Tod im Spiegel 1

Film Tod im Spiegel Originaltitel Shattered Produktionsland USA Jahr 1991 Spielzeit 96 Minuten Regie Wolfgang Petersen Hauptdarsteller Tom Berenger, Bob Hoskins, Greta Scacchi, Joanne Whalley Bewertung *** Worum geht’s? Daniel verliert bei einem Verkehrsunfall sein Gedächtnis. Schritt für Schritt kehrt er danach mühsam in sein Leben zurück, wobei ihm seine […]


Christian Wulff: Nichts gelernt von Guttenberg 1

Einen Satz hört man häufig in diesen Tagen von Menschen, die Christian Wulff verteidigen möchten: Politiker sind auch nur Menschen. Das stimmt, zum Glück. Auch Politiker lassen sich scheiden (was ziemlich teuer werden kann), sie haben Kinder (die eine Menge Geld kosten), sie träumen vielleicht von einem eigenen Haus (wie […]


Heidi (Abbie Cornish) will sich in einer fremden Stadt durchschlagen.

Draufgeschaut: Somersault

Film Somersault Produktionsland Australien Jahr 2004 Spielzeit 106 Minuten Regie Cate Shortland Hauptdarsteller Abbie Cornish, Sam Worthington Bewertung **** Worum geht’s? Die 16-jährige Heidi ist ein Ausreißer. Als sie Ärger mit ihrer Mutter hat, flieht sie in einen Wintersportort. Sie findet einen Job und ein paar Freunde und reichlich sexuelle […]


Die ganz persönliche Schuldenkrise des Christian Wulff 1

Ein bisschen seltsam ist das schon. Eigentlich sind sich alle einig, auch an diesem Abend bei Günther Jauch, dass der Bundespräsident meist nicht viel mehr ist als der Grüßaugust der Republik. Das Staatsoberhaupt solle «Sinn stiften und Werte vermitteln», fasst Grünen-Fraktionschefin Renate Künast den Aufgabenkatalog zusammen. Der Bundespräsident hat also […]

Rücktritt oder nicht? Günther Jauch ließ es auf jeden Fall menscheln. Foto: ARD/Marco Grob

Vier Lieder, viel Nebel und Bedrängnis: die "Scarlet EP" von 2:54.

2:54 – „Scarlet EP“ 1

Colette und Hannah Thurlow sind 2:54. Die beiden Schwestern liefern auf ihrer Debüt-EP mysteriösen Rock, mit Pop-Appeal und einer düsteren, nebligen, psychotischen Grundstimmung.


Draufgeschaut: Die Träumerin

Film Die Träumerin Originaltitel À tout de suite Produktionsland Frankreich Jahr 2004 Spielzeit 95 Minuten Regie Benoit Jacquot Hauptdarsteller Isild Le Besco, Ouassini Embarek, Nicolas Duvauchelle, Laurence Cordier Bewertung **** Worum geht’s? Eine Kunststudentin aus gutem Hause verliebt sich im Paris der 1970er Jahre in einen mysteriösen jungen Mann. Er […]

Lili (Isild Le Besco) lässt sich in ein Abenteuer ziehen und findet nicht mehr heraus.

Anmaßung und Demut prallen in der "Göttlichen Komödie" aufeinander.

Durchgelesen: Dante Alighieri – „Die Göttliche Komödie“ 5

Autor Dante Alighieri Titel Die Göttliche Komödie Verlag Manesse Erscheinungsjahr 1321 Bewertung *** Franz Liszt, Sandro Boticelli, Johann Wolfgang von Goethe – sie alle sind selbst Großmeister ihres Faches, und sie alle (und viele andere) zogen den Hut vor Dante Alighieri und seiner Göttlichen Komödie. Kein Wunder: Erstaunlich ist gar […]


Draufgeschaut: Minority Report

Als Thriller ist „Minority Report“ spannend, als Ausblick auf die Gesellschaft der Zukunft ambitioniert. Aber an einigen Stellen auch unausgegoren.

John Anderton (Tom Cruise) verhindert Morde - und gerät dann selbst unter Mordverdacht.

Draufgeschaut: Sommer vorm Balkon

Film Sommer vorm Balkon Produktionsland Deutschland Jahr 2005 Spielzeit 105 Minuten Regie Andreas Dresen Hauptdarsteller Inka Friedrich, Nadja Uhl, Andreas Schmidt Bewertung *** Worum geht’s? Nike und Katrin sind beste Freundinnen. Sie haben beide kaum Geld und beide keinen Mann, aber ein inniges Verhältnis zueinander und viel Spaß bei ihren […]

Ronald (Andreas Schmidt) quartiert sich ungefragt bei Nike (Nadja Uhl) ein.

Kuhscheiße und Lebensretter

Menschen 2011? Wer fällt Ihnen da zuerst ein? Gaddafi, Bin Laden, Guttenberg? Kachelmann, Vettel, Lady Gaga? Beim ZDF hat man eine andere Vorstellung davon, wer in diesem Jahr wichtig war. Nadine Schellenberger, Regina Mayer oder Sigrid Eichner zum Beispiel. Die eine hat in ihrem Restaurant das schwedische Königspaar nicht bewirtet, […]


Draufgeschaut: Neue Vahr Süd

Wer die Romanvorlage von Sven Regener gelesen hat, der könnte mit einigem Recht zu dem Urteil kommen, dass sich „Neue Vahr Süd“ auf keinen Fall verfilmen ließe. Aber die Macher dieses Streifens schaffen es – und sie machen dabei nahezu alles richtig.

Frank Lehmann (Frederick Lau, links) und Martin Klapp (Eike Weinreich) genießen ihr WG-Leben.