Monatliche Archive: März 2014


Draufgeschaut: Ruhm

Viele Stars, tolle Bilder: Die Verfilmung des Romans von Daniel Kehlmann glänzt vor allem auf der formalen Ebene.

Schriftsteller Leo Richter (Stefan Kurt) und seine Freundin (Julia Koschitz) sind nur per Handy mit der Heimat verbunden.

"Das Nation" ist wild, durchgeknallt und gefährlich.

DŸSE – „Das Nation“

DŸSE können wunderbar brachial und irre sein. Das Spannende auf ihrem dritten Album „Das Nation“ ist, wie die Band dieses Inferno immer wieder bricht.


Draufgeschaut: Was tun wenn’s brennt

Im Kern von „Was tun wenn’s brennt?“ steht die Frage, wie lange man Punk sein kann: Eine Ex-WG trifft sich 13 Jahre später wieder, aber von den wilden Überzeugungen der Jugend will kaum noch einer was wissen. Das hätte spannend werden können, leider vermeidet der Film aber jede Art von Tiefgang.

Tim (Til Schweiger, links) und Hotte (Martin Feifel) werden von ihrer Vergangenheit eingeholt.

Clever und mit hohem Spaßfaktor: "Forcefield" bietet feinsten Powerpop.

Hingehört: Tokyo Police Club – „Forcefield“

Mit ihrem zweiten Album beweisen Tokyo Police Club: Es gibt wenige Bands, die einen Anspruch an intelligente, innovative Popmusik mit einem so hohen Spaßfaktor zu kombinieren vermögen. „Forcefield“ ist eine Granate.


Horst Schlämmer – Isch kandidiere

So gut wie die kann ich das auch, denkt sich Lokaljournalist Horst Schlämmer nach einigen Interviews mit Politikern. Er gründet eine Partei und will Bundeskanzler werden. Egal, ob Hape Kerkeling dabei eine Polit- oder eine Mediensatire im Sinne hatte: „Isch kandidiere“ scheitert auf ganzer Linie.

Horst Schlämmer (Hape Kerkeling) glaubt: Das Land braucht ihn.

Interview mit William Fitzsimmons

Es ist die letzte Show der Europatour für William Fitzsimmons. Es war eine schöne Reise, sagt er, aber er macht auch keinen Hehl daraus, wie sehr er sich auf die Heimkehr in die Staaten in zwei Tagen freut. Vor vier Wochen wurde seine zweite Tochter geboren, und er hat sie […]


Interview with William Fitzsimmons

This could be an interview. But let’s be honest: Most interviews are boring, even if you get to talk to people as smart as William Fitzsimmons. That’s why I’m not doing an interview when I meet him at the last date of his European tour in Leipzig, Germany. Instead I […]

William Fitzsimmons considers himself a vessel for songs. Photo: Erin Brown

Für ihr erstes Album nutzt Lyla Foy ihren eigenen Namen - und den bekannten Wall-Sound.

Hingehört: Lyla Foy – „Mirrors In The Sky“

Künstler Lyla Foy Album Mirrors In The Sky Label Sub Pop Erscheinungsjahr 2014 Bewertung Fußball ist nicht gerade die nahe liegende Assoziation bei Musik wie dieser. Wir reden hier von einem Sound, den Pitchfork treffend umschrieben hat als “the kind of introverted, outdoorsy reverie most commonly associated with acoustic folk”. […]


Draufgeschaut: Fußball ist unser Leben

„Fußball ist unser Leben“ ist eine höchst charmante Komödie. Wer Schalke verstehen will, der muss diesen Film gesehen haben. Ach, was sag ich: Wer Fußball verstehen will, der muss diesen Film gesehen haben.

Schalke geht für Hans und seine Freunde über alles.