Monatliche Archive: September 2015


Draufgeschaut: Greenberg

In New York hatte er einen Nervenzusammenbrach, jetzt will Roger Greenberg in Los Angeles zur Ruhe kommen. Regisseur Noah Baumbach macht daraus mit „Greenberg“ einen eindringlichen Film über Neurosen und Weltschmerz.

Szene aus dem Film Greenberg mit Ben Stiller

Durchgelesen: Miranda July – „Der erste fiese Typ“

Nach großartigen Erzählungen, großartigen Kunstwerken und großartigen Filmen hat Miranda July nun einen Roman geschrieben. „Der erste fiese Typ“ ist auch großartig – und ein bisschen wie Fight Club für Frauen.

Cover des Buchs Der erste fiese Typ von Miranda July

Cover des Albums Ones And Sixes von Low

Low – „Ones And Sixes“

Auch auf dem elften Album von Low darf sich jeder Ton entfalten und jedes Gefühl ausgekostet werden. Das beschert „Ones And Sixes“ eine beachtliche Intensität.


Outfit – „Slowness“

Hilfe! Outfit aus Liverpool beschwören auf ihrem zweiten Album ein Comeback des Blue Eyed Soul herauf.

Cover des Albums Slowness von Outfit

Szene aus dem Film Freier Fall mit Hanno Koffler und Max Riemelt

Draufgeschaut: Freier Fall

Marc ist Polizist, wird bald Vater und richtet gerade sein neu gekauftes Eigenheim ein. Die Spießbürger-Bilderbuchkarriere bricht ab, als er sich in einen Kollegen verliebt. „Freier Fall“ verknüpft eindrucksvoll die privaten und politischen Effekte eines Coming Out.


Szene aus dem Film Finale von Klaus Lemke 2007

Finale

Saralisa lebt in Scheidung und will sich nun amüsieren. Frauen sind ihr für eine schnelle Nummer ebenso willkommen wie ihr Noch-Ehemann. „Finale“ macht daraus einen Low-Budget-Liebesfilm vor dem Hintergrund der WM 2006.


Say Yes Dog – „Plastic Love“

Zwei Deutsche und ein Luxemburger sind Say Yes Dog. Ihr famoses Debüt „Plastic Love“ lebt von einer zentralen Erkenntnis: Tanzmusik kann viel mehr bedeuten als das Herbeiprügeln von Euphorie.

Cover des Albums Plastic Love von Say Yes Dog

Szene aus dem Film Nathalie mit Fanny Ardant und Emmanuelle Béart

Draufgeschaut: Nathalie

Um die Treue ihres Ehemanns zu testen, heuert Catherine eine Prostituierte an. „Nathalie“ hat einige Widersprüche, lebt aber von starken Schauspielern.


Cover des Buchs "Gegen die Zeit" von Sascha Reh bei Schöffling

Durchgelesen: Sascha Reh – „Gegen die Zeit“

Chile, 1971: Ein Deutscher soll beim Aufbau des Sozialismus helfen. Nach dem Putsch muss er um sein Leben bangen – und seine Ideale hinterfragen. Sascha Reh gelingt mit „Gegen die Zeit“ ein erstaunlich aktueller Roman in welthistorisch brisantem Setting.


Hingehört: Aero Flynn – „Aero Flynn“

Selbstmitleid auf Platte ist nur erlaubt, wenn es den Hörer einbezieht. Auf dem Debüt von Aero Flynn gelingt das – trotz prominenter Unterstützung – kein bisschen.

Cover des Albums "Aero Flynn" von Aero Flynn