Monatliche Archive: Oktober 2015


Interview mit Empire Escape

Vor dem Konzert in Leipzig habe ich Empire Escape zum Interview getroffen. Wir haben über den Abschied des Gitarristen Julius Rothlaender und den Einfluss des Produzenten Torsten Otto auf ihr neues Album gesprochen. Und über die Entscheidung, nicht nur von sich selbst zu singen.

Empire Escape Leipzig Interview

Prometheus

Auf einer zweiten Erde begegnet ein Team aus Wissenschaftlern den Wesen, die einst die Menschen erschaffen haben. „Prometheus“ bietet krude Philosophie und spektakuläre Optik.

Szene aus dem Film Prometheus von Ridley Scott

Cover des Albums Shook von Dralms bei Full Time Hoby

Hingehört: Dralms – „Shook“

Dralms schaffen auf ihrem wundervollen Debütalbum „Shook“ genau den Mix aus Minimalismus, Avantgarde und Sexyness, den The Weeknd gerne hinbekommen würde.


Draufgeschaut: The Tourist

Ein Versteckspiel in Venedig erlebt „The Tourist“. Florian Henckel von Donnersmarck zeigt mit diesem lächerlichen Remake, was er alles nicht kann.

Szene aus dem Film The Tourist mit Johnny Depp und Angelina Jolie

Cover des Albums No Star von Suralin bei Atomino Tonträger

Suralin – „No Star“

Noiserock aus Chemnitz: Das dritte Album von Suralin ist sehr souverän – und kommt mit offizieller Atomino-Unterstützung.


Draufgeschaut: Schlussmacher

Pauls Beruf ist es, Beziehungen zu beenden im Auftrag derer, die sich selbst nicht trauen. Dann hat er allerdings einen notorischen Romantiker an der Backe. Das wäre guter Komödienstoff, doch „Schlussmacher“ setzt stattdessen leider lieber auf platte Gags.

Szene aus Schlussmacher mit Matthias Schweighöfer und Milan Peschel

Cover des Albums "III" von A Love Like Pi

Hingehört: A Love Like Pi – „III“

Die drei Lebensabschnitte Boy, Man und Death wollen A Love Like Pi auf ihrem zweiten Album thematisieren. Statt philosophischer Konzepte gibt es aber eher kalkulierten Powerpop.


Notorious B.I.G.

Die Lebensgeschichte von Notorious B.I.G. wird als Film zum absoluten Klischee – trotz eines sehr überzeugenden Jamal Woolard in der Titelrolle.

Szene aus dem Film Notorious BIG mit Jamal Woolard

Young Fathers, Conne Island, Leipzig 1

Rhythmus, Körperlichkeit und Überzeugung sind die treibende Kräfte bei Young Fathers. Das Konzert in Leipzig lebt aber auch von der Musikalität des Trios.

Konzertfoto Young Fathers Conne Island Leipzig

Cover des Buchs Zeiten der Erkenntnis von Ian Mortimer bei Piper

Ian Mortimer – „Zeiten der Erkenntnis“

Welches Jahrhundert hat die größten Veränderungen für die Menschheit gebracht? Ian Mortimer lässt die Zeitalter in seinem neuen Buch in einen spannenden Wettbewerb treten.


Hingehört: Petite Noir – „La vie est belle“

Petite Noir kommt aus Kapstadt und nutzt auf seinem Debütalbum „La vie est belle“ oft die Zutaten des Rock, verweigert sich aber dessen Eindeutigkeit. Das ist nicht immer umwerfend, aber spannend.

Cover des Albums La Vie Est Belle von Petite Noir