Monatliche Archive: August 2021


Angel Olsen – „Aisles“

Mit Coverversionen aus den Achtzigern entdeckt Angel Olsen auf „Aisles“ die eigene Leichtigkeit wieder. Es ist faszinierend, dabei zuzuhören.

Angel Olsen Aisles Review Kritik

Jungle – „Loving In Stereo“

Positive Energie und Seventies-Seligkeit tragen das dritte Album von Jungle. „Loving In Stereo“ hat einem enormen Spaßfaktor.

Jungle Loving In Stereo Review Kritk

Liars The Apple Drop Review Kritik

Liars – „The Apple Drop“

Liars blicken auch auf „The Apple Drops“ aus der Isolation heraus auf die anderen. Glücklicherweise wollen sie aber weiterhin gar nicht dazugehören.


Josie Paulus – „Loud & Bold“

Sehr klassischen Hardrock mit #metoo-Attitüde bietet Josie Paulus auf ihrer EP „Loud & Bold“. Das passt erstaunlich gut zusammen.

Josie Paulus Loud & Bold Review Kritik

IDER – „Shame“

IDER haben mit ihrem zweiten Album sowohl Corona als auch der Musikindustrie getrotzt. „Shame“ feiert die Akzeptanz der eigenen Schwächen.


Genetikk – „MDNA“

Genetikk läuten ein „Mass Destruction New Age“ ein. Das Ergebnis ist Deutschrap für Schwurbler.

Genetikk MDNA Review Kritik

Gregor McEwan – „Summer Breeze“

Einen brandneuen Song und drei feine Singles packt Gregor McEwan auf die „Summer Breeze“-EP. Das klingt nach Cabrio, Festival, Eisessen und Badesee. Also sehr fein.

Gregor McEwan Summer Breeze Review Kritik