Monatliche Archive: Oktober 2021


Lygo – „Lygophobie“

Maximale Wucht kombinieren Lygo auf „Lygophobie“ mit sensiblen Texten. Die Triebfeder des Trios aus Bonn steckt im Albumtitel: Es ist Angst.

Lygo Lygophobie Review Kritik

RIN Kleinstadt Review Kritik

RIN – „Kleinstadt“

RIN zeigt auf seinem dritten Album „Kleinstadt“ eine schockierende Orientierungslosigkeit – und sucht die Lösung dafür leider meist nur an der Oberfläche.


The Voyeurs Review Kritik

The Voyeurs

Thomas und Pippa beziehen eine neue Wohnung und werden dort zu Spannern. „The Voyeurs“ setzt ein bekanntes Thema betont modern (und nicht immer plausibel) um.


Le Ren Leftovers Review Kritik

Le Ren – „Leftovers“

Le Ren aus Montreal singt auf ihrem feinen Debütalbum „Leftovers“ über die Liebe in all ihren Formen: familiär, freundschaftlich, körperlich.


We Are Scientists Huffy Review Kritik

We Are Scientists – „Huffy“

Sie tarnen sich als Dilettanten, beherrschen den humorvollen Indierock aber meisterhaft: We Are Scientists überzeugen auch auf „Huffy“.


Contagion

Eine neuartige Infektionskrankheit stürzt die Welt ins Chaos: Schaut man „Contagion“ in Zeiten von Covid-19 ist das ebenso schockierend wie lehrreich.

Contagion Review Kritik

Marius Alles Neu Review kritik

Marius – „Alles neu“

Auf Sinn- und Selbstsuche will sich Heisskalt-Drummer Marius auf seiner ersten Solo-EP begeben. Dafür klingen die vier Lieder erstaunlich banal.