Das bin ich: Michael Kraft 3


hello, it´s me and that´s just about it.

Dieser Satz stand schon auf der alten shitesite, die es seit 1999 gab. Jetzt steht er hier.

Das bin ich heute.

Die shitesite ist für alle anderen ein Popkulturblog, für mich ist es meine liebste Zeitverschwendung und der häufigste Anlass, anderen Menschen zu erklären, dass „shite“ in Manchester dasselbe wie „shit“ bedeutet. Ein paar von diesen Menschen muss ich, nachdem sie gedanklich „shit“ und „site“ zusammengepackt haben, dann auch noch erklären, was Ironie bedeutet. Aber das lässt nach.

Ich bin Michael Kraft. Ich schreibe hier über mich und die Dinge, die mich interessieren. Musik, Filme, Bücher, Fernsehen, Netz. Manche nennen das Popkultur.

Ich habe einen guten Teil der Jugend auf dem Fußballplatz verbracht und mir nebenher eine quasi humanistische Bildung angedeihen lassen. Das Studium führte mich nach Leipzig, dann war ich fleißig als Sport-, Reise-, Auto-, Politik- und Wirtschaftsredakteur (ungefähr in dieser Reihenfolge) beim dahinsiechenden Medium Tageszeitung, später mit ein paar weniger Stationen bei einem Online-Nachrichtenportal tätig. Seitdem bringe ich die Wissenschaft unters Volk, zunächst an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, neuerdings im Namen der Fraunhofer-Gesellschaft. Was ich sonst mache, steht hier überall auf der Seite.

Ich freue mich über Kommentare und wünsche: viel Spaß auf der shitesite.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 Gedanken zu “Das bin ich: Michael Kraft

  • Anonymous

    Deine Kommentare über Bands sind lächerlich.
    Du hast keine Ahnung von Musik.

  • FRANK HANEBUTH

    WAS SCHREIBST DU DA ÜBER ST.MICHAEL FRONT,HABEN SIE DIR INS GEHIRN GESCHISSEN??
    DIESE BAND IST DAS BESTE WAS DIE LETZTEN JAHRE AUS HAMBURG GOTHIC-MÄßIG KAM.

  • Anonymous

    Was bist du denn für ein lächerlicher Indiespacken??
    Junge du bist ein armer Wicht.