Der kritische Blick: Fünf Euro für die Gerechtigkeit


Als das Bundesverfassungsgericht eine Neuberechnung der Hartz-IV-Regelsätze beschlossen hatte, jubelten viele. Endlich würde es mehr Geld geben! Doch das ist ein Missverständnis. Neuberechnung bedeutet eben nicht automatisch Erhöhung. Dass es nun bloß fünf Euro obendrauf geben soll, ist natürlich für viele zu wenig, die jeden Monat um ihre Auskommen kämpfen müssen. Aber auch die Karlsruher Richter haben betont: Bei der Frage nach dem korrekten Regelsatz geht es auch um die Gerechtigkeit denen gegenüber, die jeden Tag zur Arbeit gehen. Ich meine: Die wahren Probleme bei Hartz IV liegen anderswo.

Mehr Kommentare zu aktuellen Themen gibt es bei den News.de-Videos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.