Die zehn besten Zitate aus „Stromberg – Der Film“


Stromberg - Der Film Zitate

Dieser Mann hat die Weisheit mit Löffeln gefressen.

Als Stromberg, damals noch als TV-Serie, im Jahr 2006 den Grimme-Preis in der Kategorie „Fiktion und Unterhaltung“ bekam, begründete die Jury ihre Entscheidung damit, dass es hier gelinge, die „alltäglichen Kommunikationskatastrophen realistisch genug zu schildern, um weh zu tun, und überspitzt genug, um komisch zu sein“. Natürlich kann beim Bereichsleiter Schadensregulierung der Capitol-Versicherung von fehlgeschlagener Kommunikation oder gar mangelnder Eloquenz keine Rede sein. Spätestens die Kinoadapation beweist: Er ist ein Meister der Bonmots, ein unerschöpflicher Quell der Spruchweisheit. Als Beleg habe ich die zehn schönsten Zitate aus Stromberg – Der Film zusammengestellt, in der Reihenfolge ihrer Erwähnung. Also: Viel Spaß mit dem (laut FAZ) schlimmsten Chef aller Zeiten!

  1. Du bist bloß das Kloschild. Ich bin das richtige Scheißhaus!
  2. Firmenfeiern sind wie das letzte Abendmahl. Immer zu wenig Weiber, scheiß Essen und am Ende gibt’s Ärger.
  3. Wenn du so lange in einer Firma bist wie ich, dann hast du mehr Leichen im Keller als ein Krematorium.
  4. Den haben sie aber damals durch einen ganz dicken Pulli gestillt.
  5. Eine Firma ist wie eine Ehefrau. Die fickt dich, wenn du gar nicht mehr damit rechnest.
  6. Wo nichts mehr geht, fängt alles an.
  7. Was ihm an Grips fehlt, das gleicht er mit Blödheit wieder aus.
  8. Sie sind die Krone der Erschöpfung!
  9. Probleme sind für mich wie Brüste. Wenn du sie anfasst, macht es am meisten Spaß.
  10. Ärsche sind mein Spezialgebiet. Ich bin praktisch Arschologe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.