Draufgeschaut: Alles ist erleuchtet 1


Jonathan (Elijah Wood) erlebt in der Ukraine einen Kulturschock.

Film Alles ist erleuchtet
Produktionsland USA
Jahr 2005
Spielzeit 105 Minuten
Regie Liev Schreiber
Hauptdarsteller Elijah Wood, Eugene Hütz, Boris Leskin
Bewertung *****

Worum geht’s?:

Jonathan möchte sich auf die Spur seiner Vorfahren machen. Deshalb reist er aus New York in die Ukraine, wo sein jüdischer Großvater in einem Dorf wohnte, bis die Nazis kamen. Nicht nur dank des skurrilen Reiseführers Alex und dessen noch schrägerem Großvater wird die Reise zu einem echten Kulturschock.

Das sagt shitesite:

Rührend, lustig, schräg und eindrucksvoll wird in „Alles ist erleuchtet“ mit Klischees, Identitäten und Träumen gespielt: Die Verfilmung des Romans von Jonathan Safran Foer hätte nicht besser ausfallen können.

Der Trailer zum Film:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Draufgeschaut: Alles ist erleuchtet