Draufgeschaut: Alles Lüge 1


Nick (Marek Harloff) verliebt sich in Julia (Jana Pallaske).

Film Alles Lüge. Die Wahrheit über Rio Reiser
Produktionsland Deutschland
Jahr 2007
Spielzeit 90 Minuten
Regie Barbara Teufel
Hauptdarsteller Marek Harloff, Jana Pallaske, Wolfgang Packhäuser, Jan Plewka
Bewertung **

Worum geht’s?:

Ein Regisseur will die Geschichte von Ton Steine Scherben als Theaterstück auf die Bühne bringen. Doch sein Hauptdarsteller Nick, der Rio Reiser spielen soll, macht ständig Ärger. Dass er sich auch noch in die Tochter des Theatermanns verliebt, macht die Sache auch nicht gerade einfacher.

Das sagt shitesite:

Ambitionierte Kombination aus Fernsehspiel und dokumentarischen Elementen, die leider viel zu affektiert und selbstverliebt ist. Immerhin schafft es „Alles Lüge“ dennoch, die Geschichte der Band Ton Steine Scherben und der Person Rio Reiser erhellend darzustellen. Das hätte man aber auch weniger anstrengend hinbekommen können.

Ausschnitte aus dem Film:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Draufgeschaut: Alles Lüge