Draufgeschaut: Der gezähmte Widerspenstige


Elia (Adriano Celentano) will Lisa (Ornella Muti) so schnell wie möglich loswerden.

Elia (Adriano Celentano) will Lisa (Ornella Muti) so schnell wie möglich loswerden.

Film Der gezähmte Widerspenstige
Produktionsland Italien
Jahr 1980
Spielzeit 113 Minuten
Regie Franco Castellano, Giuseppe Moccia
Hauptdarsteller Adriano Celentano, Ornella Muti, Edith Peters
Bewertung ***

Worum geht’s?

Elia hat ein großes Landgut, er wird bald 40 und ist in der Gegend zwar beliebt, aber auch als notorischer Einzelgänger verschrien. Von Frauen hält er nichts, und eine Heirat kommt für Elia schon gar nicht in Frage. Bis durch einen Zufall Lisa, eine feine Dame aus der Stadt, in sein Leben tritt. Sie ist fasziniert von dem sympathischen Querkopf und versucht, ihn zu verführen. Nach und nach fühlt sich auch Elia durchaus angezogen von der attrkativen Lisa. Doch er glaubt nicht, dass sie sich für das Leben auf dem Land eignet. Also stellt er sie auf die Probe.

Das sagt shitesite:

Nicht nur die Tatsache, dass Adriano Celentano hier dieselbe Synchronstimme hat wie Terence Hill lässt an diverse Italo-Western denken. Auch die mitunter herrlich dadaistischen Sprüche und Dialoge erinnern an dieses Genre. Passend zu diesem sehr unterhaltsamen Blödsinn gibt es in Der gezähmte Widerspenstige auch irre Schnitte und sagenhaft schlimme Pseudo-Special-Effects. Getragen wird die Komödie mit vagen Shakespeare-Anspielungen aber vor allem von den beiden Hauptdarstellern. Der unsensible Waldschrat und Chauvi, der selbst seinen eigenen Chauvinismus nicht ernst nimmt, ist eine Paraderolle für Adriano Celentano. Ornella Muti spielt als Lisa ebenso mit den Klischees der verwöhnten Städterin – gerade die Bereitschaft der beiden Stars, sich hier völlig lächerlich zu machen, trägt dazu bei, dass Der gezähmte Widerspenstige so unterhaltsam wird.

Eine Szene aus dem Film:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.