Draufgeschaut: Dumm und dümmer 1


Lloyd (Jim Carrey) und sein Freund Harry (Jeff Daniels) sind auf dem Weg nach Colorado.

Lloyd (Jim Carrey) und sein Freund Harry (Jeff Daniels) sind auf dem Weg nach Colorado.

Film Dumm und dümmer
Produktionsland USA
Jahr 1994
Spielzeit 108 Minuten
Regie Peter und Bobby Farrelly
Hauptdarsteller Jim Carrey, Jeff Daniels, Lauren Holly
Bewertung **1/2

Worum geht’s?

Lloyd Christmas ist ein Chauffeur. Und ein Trottel. Als er die adrette Mary zum Flughafen fährt, verliebt er sich prompt in sie. Er wittert seine Chance, als sie scheinbar ihr Gepäck am Flughafen vergisst – Lloyd schnappt sich den Aktenkoffer und will ihn dann höchstpersönlich zu seiner Angebeteten nach Colorado bringen. Was er nicht weiß: Mary hatte den Koffer absichtlich zurückgelassen, denn darin befindet sich Lösegeld. Und nun hat Lloyd auf dem Weg nach Colorado jede Menge Ärger am Hals.

Das sagt shitesite:

Eine Komödie muss nicht bedeutend, spannend oder politisch sein, sondern bloß witzig. Und das ist Dumm und dümmer. Leider kann man heute nicht mehr nachvollziehen, wie irre die Grimassen des damals noch unbekannten Jim Carrey im Jahr 1994 gewirkt haben müssen. Dafür funktioniert der sehr einfache Humor von Dumm und dümmer auch heute noch auf nicht spektakuläre, aber doch solide Weise. Es gibt Witze auf Kosten von Schwulen und Behinderten, Witze mit Fürzen und Urin – und die Erkenntnis, wie amüsant es im Kino wirkt, wenn sich erwachsene Männer schlicht und einfach wie Kinder benehmen.

Der Trailer zum Film:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Draufgeschaut: Dumm und dümmer