Draufgeschaut: Erin Brockovich


Erin Brockovich (Julia Roberts) deckt einen Umweltskandal auf.

Erin Brockovich (Julia Roberts) deckt einen Umweltskandal auf.

Film Erin Brockovich
Produktionsland USA
Jahr 2000
Spielzeit 130 Minuten
Regie Steven Soderbergh
Hauptdarsteller Julia Roberts, Albert Finney
Bewertung ****

Worum geht’s?

Auf der Suche nach einem Job landet die alleinerziehende Mutter Erin Brockovich in einer Anwaltskanzlei. Dort stößt sie auf einen interessanten Fall. Sie deckt einen Umweltskandal auf, doch niemand traut ihr und der kleinen Kanzlei zu, sich mit dem großen Konzern anzulegen, der für den Skandal verantwortlich ist. Doch mit ihrem Charme, ihrem Ehrgeiz und ihrer Glaubwürdigkeit meint Erin stärkere Waffen zu haben als die Star-Anwälte des Gegners.

Das sagt shitesite:

Eine vorhersehbare Geschichte nach einer wahren Begebenheit. Dennoch wird in Erin Brockovich spannend inszeniert, wie eine starke Frau die Regeln des Spiels neu schreibt. Und man muss Julia Roberts nicht einmal mögen, um sie in dieser Rolle beeindruckend  zu finden.

Der Trailer zum Film:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.