Draufgeschaut: Independence Day 1


Der Kampfpilot Steve Hiller (Will Smith, links) und der Forscher David Levinson (Jeff Goldblum) müssen die Erde vor Außerirdischen retten.

Der Kampfpilot Steve Hiller (Will Smith, links) und der Forscher David Levinson (Jeff Goldblum) müssen die Erde vor Außerirdischen retten.

Film Independence Day
Produktionsland USA
Jahr 1996
Spielzeit 138 Minuten
Regie Roland Emmerich
Hauptdarsteller Will Smith, Bill Pullman, Jeff Goldblum
Bewertung ***

Worum geht’s?

Astronomen empfangen ein seltsames Signal aus dem All. Bald ist klar: Außerirdische sind unterwegs zur Erde. Doch nicht als friedliche Besucher, sondern als Eroberer. Der US-Präsident, ein Pilot und ein Forscher müssen alles wagen, um die Erde zu retten.

Das sagt shitesite:

Imposante Effekte, unbändige Zerstörungslust und ein gewisser Humor sind in Independence Day genug, um über die ungalubwürdige Story und das unerträgliche Pathos hinwegzuhelfen. Roland Emmerich scheint sich in Independence Day erneut als Über-Patriot profilieren zu wollen, legt aber immerhin solides Actionkino hin.

Der Trailer zum Film:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Draufgeschaut: Independence Day