Draufgeschaut: Leaving Las Vegas 1


Ben (Nicolas Cage) trinkt sich vor den Augen von Sera (Elisabeth Shue) zu Tode.

Ben (Nicolas Cage) trinkt sich vor den Augen von Sera (Elisabeth Shue) zu Tode.

Film Leaving Las Vegas
Produktionsland USA
Jahr 1995
Spielzeit 107 Minuten
Regie Mike Figgis
Hauptdarsteller Nicolas Cage, Elisabeth Shue
Bewertung *****

Worum geht’s?

Ben ist Alkoholiker und hat gerade seinen Job verloren, nachdem ihn kurz zuvor seine Frau verlassen hatte. Für seine Zukunft hat er deshalb einen klaren Plan: Er investiert die Abfindung, die er von seiner Firma erhält, komplett in Alkohol und fährt nach Las Vegas, um sich dort zu Tode zu saufen. Dort trifft er die Prostituierte Sera, die ihm zur Seite und bald vor der Frage steht: Will ich diesen Mann beim Sterben begleiten? Oder kann ich ihm das Leben retten?

Das sagt shitesite:

Leaving Las Vegas ist ein brillant gespieltes und schonungsloses Drama, das vor allem durch seine unkonventionelle Definition von Liebe überzeugt: Die beiden Protagonisten setzen nicht auf Romantik, sondern nehmen sich so, wie sie sind.

Der Trailer zum Film:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Draufgeschaut: Leaving Las Vegas